Backpacking in Mittelamerika: Der Gringo Trail von Mexico City bis Panama City

kirche backpacking in mexiko

Backpacking in Mittelamerika = Lateinamerika für Einsteiger.

Deutlich kompakter und günstiger als Südamerika, dafür landschaftlich im Vergleich auch etwas weniger spektakulär.

Zu bereisende Länder: Mexiko, Belize, Guatemala, (El Salvador), Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama

 

Was gibt’s zu sehen und erleben?

  • Überbleibsel & Ruinen der Mayas, Azteken, Zapoteken, Olmeken etc.
  • lebendige Maya Kultur (Guatemala)
  • einige der schönsten Seen der Welt (z.B. Atitlansee, Nicaraguasee, Lago de Coatepeque)
  • aktive Vulkane (z.B. Volcan Pacaya, Masaya, El Arenal, Baru) & volcano boarding (Cerro Negro)
  • Rafting auf dem Rio Pacuare (Costa Rica), Rio Cangrejal (Honduras) oder Rio Chiriquí Viejo (Panama)
  • die größte Stadt des Kontinents (Mexico City)
  • Koloniale Architektur
  • Wasserfälle, Höhlen & Cenote
  • Karibik Feeling on a budget (z.B. Bocas del Toro)
  • sehr gute Surfstrände an der Pazifikküste (z.B. Puerto Escondido, San Juan del Sur, Santa Catalina)
  • günstiges Tauchen & Schnorcheln (Roatan & Utila)
  • Dschungel & Nebelwälder
  • großartiges mexikanisches Essen (und recht eintöniges im Rest)
  • Panama Kanal (kann als Ausflug per Schiff durchquert werden)
  • günstige Spanischkurse (sehr beliebt z.B. in Antigua Guatemala)
  • Tequila, Mezcal & Flor de Cana

 

Backpacking in Mittelamerika: Backpacker Route auf dem Gringo Trail

Mexico City – Oaxaca – Oaxaca Küste (Puerto Escondido/ Zipolite/ Mazunte etc.) – San Cristobal de las Casas – Palenque – Campeche – Merida – Chichen Itza/ Valladolid – Tulum – Laguna Bacalar – Caye Caulker – San Ignacio – Flores (Tikal) – Rio Dulce – Semuc Champey – Atitlan-See – Antigua Guatemala – Copan Ruinas – La Ceiba (Pico Bonito Nationalpark/ Roatan/ Utila) – [Tegucigalpa] – Leon – Granada (Laguna de Apoyo) – Isla de Ometepe – San Juan del Sur – La Fortuna – Monteverde Cloud Forest Reserve – Playa Montezuma/ Mal Pais – San Jose – Puerto Viejo de Talamanca – Bocas del Toro – Boquete – Santa Catalina – Panama City

ca. 550€ reine Transportkosten mit Expressbussen, Fähren und einigen wenigen Shuttles, mit Chicken Bussen evtl. billiger s.u.

Alternativ kannst du durch El Salvador anstatt Honduras reisen (rote Linie). Die meisten Backpacker entscheiden sich für nur eines von beiden, obwohl beides mitzunehmen auch möglich wäre (Grenzübergang El Poy).

Verkürzen kannst du natürlich auch, z.B. Cancun – Panama City oder Mexico City – San Jose (Costa Rica) bieten sich an, da Condor dort ebenfalls günstig hinfliegt, siehe unten.

Auch eine beliebte kürzere Variante ist die Yucatan Runde durch Süd-Mexiko, Belize und Guatemala.

 

Anreise & Visa

Entweder buchst du zwei one-way Einzeltickets oder einen Gabelflug. Gabelflüge buchst Du über die Mehrere Flüge/ Multi-Stop Option bei den Fluglinien.

Hinflug nach Mexico City, Rückflug von Panama City, oder umgekehrt.

Beste Optionen: Lufthansa oder Condor

Lufthansa fliegt direkt von Frankfurt nach Mexico City und Panama City, Condor mit Zwischenstopp. Preise ab 800€ – meistens billiger mit Condor.

Iberia oder Air France mit Zwischenstopp wären auch noch akzeptable Varianten.

Viele plädieren dafür in Panama City zu beginnen weil die Attraktionen von Süd nach Nord spektakulärer werden, wenn du andersherum reist wird es vielleicht dann am Ende eher etwas „underwhelming“.

Bei der umgekehrten Variante hast du aber dann vielleicht schon traveller-burnout beim besten Teil, und das wäre schade. Keine leichte Entscheidung.

Einreisestempel bekommst du in allem Ländern problemlos und kostenlos am Grenzübergang und Flughafen. Costa Rica und Panama wollen manchmal ein Weiterreiseticket sehen (Busticket genügt – oder du versuchst es hiermit).

Aufenthaltsdauer mindestens 90 Tage jeweils für Mexiko, Panama und Costa Rica, Belize 30 Tage und für die restlichen Länder 90 Tage zusammen (die haben einen gemeinsamen Visaraum so wie Schengen). Verlängerungen sind teilweise auch möglich.

 

Wetter & Beste Reisezeit

Größtenteils tropisch, in den Höhenlagen von Guatemala und Mexiko durchaus auch mal recht kühl.

Beste Reisezeit von November bis April. Regenzeit von Mai bis Oktober. Die beste Reisezeit ist überall gleich, deswegen wettermäßig egal wo du beginnst.

optimale Reisedauer: 3-4 Monate

Arenal Vulkan in Costa Rica Backpacking in Mittelamerika auf dem Gringo Trail

Kosten

Typisches Tagesbudget für Backpacker in Mittelamerika: 25-40€ pro Tag

Belize, Costa Rica und Panama am oberen Limit, der Rest darunter.

 

Transport

Luxus- und Expressbusse sind deine beste Option.

Meistens günstiger als Shuttles, aber schneller und bequemer als Chicken Busse.

Beispielsweise Ticabus, Hedman Alas, Nicabus und Pullmantur. In Mexiko und Costa Rica gibt es sowieso überall adequate Busse. Eine Fahrplansuche findest du hier.

Als weiteres gibt es Minibus Shuttles zwischen den Backpackerhubs, vergleichsweise teuer aber praktisch wenn es sonst nur Umsteigeverbindungen gibt, z.B. der Shuttle zwischen Leon und La Ceiba (Hafen für Roatan & Utila).

Die charakteristischen Chicken Busse in Mittelamerika (alte ehemalige amerikanische Schulbusse) sind zwar sehr günstig, aber langsam, halten überall und auch sonst sehr unbequem. Die heißen übrigens so weil auch gerne mal lebendige Hühner transportiert werden. Für kurze Strecken okay, ansonsten abzuraten.

Personenverkehr auf der Schiene wurde leider überall komplett eingestellt.

Auch günstige Flüge gibt es außerhalb Mexikos bislang wenige (günstigste dort VivaAerobus).

Billigflieger Volaris und Wingo haben neuerdings einige Verbindungen in Zentralamerika, alle anderen grenzüberschreitenden Flüge locker 200€ pro Flug. Innerhalb der Grenzen eines Landes ist es was günstiger aber immer noch teuer.

Die neben Fähren zu diversen Inseln einzig interessanten Transportmöglichkeiten auf dem Wasser bestehen zwischen Belize und Guatemala, Belize und Honduras, sowie El Salvador und Nicaragua.

Die Metropolen der Route wirst du größtenteils meiden, dort gibt es nicht viel zu sehen und zusätzlich sind sie nicht wirklich sicher. Die Ausnahmen sind Mexiko City und Panama City. Dies sind auch die beiden einzigen die einen guten ÖPNV anbieten (Metro etc.).

 

Sicherheit

ist definitiv ein Thema in Mittelamerika.

Hotspots wirst du aber kaum mitbekommen, Nordmexiko und die Metropolen Mittelamerikas (San Pedro Sula, Guatemala City etc.) sind ziemlich unattraktiv für Touristen.

Die eklatanten Mordraten sind vor allem auf Kämpfe rivalisierender Gangs und Drogenkartelle zurückzuführen. Damit wirst du unter normalen Umständen nichts zu tun haben.

Touristen sind aber definitiv das Ziel von Taschen & Gelegenheitsdiebstählen, auch Raubüberfälle kommen vor. Wer sich aber halbwegs clever verhält sollte keine Probleme haben.

von sicher nach unsicher:

Südmexiko > Nicaragua > Costa Rica > Panama > Belize > Guatemala > El Salvador > Honduras

 

Einheimische

Bunt gemischt.

In Mexiko, El Salvador, Honduras, Nicaragua und Panama mehrheitlich Mestizen, in Costa Rica mehrheitlich Weisse, in Guatemala mehrheitlich Indigene und in Belize, wie auch entlang der gesamten Karibikküste Mittelamerikas mehrheitlich Schwarze.

Von 340000 (Belize) bis 120 Mio. (Mexiko) Einwohner

Pro Kopf Einkommen von 4800$ (Nicaragua) bis 21000$ (Panama)

Human Development Index von 0,614 (mittel) (Nicaragua) bis 0,763 (hoch) (Panama)

Lago Atitlan Guatemala Backpacking Gringo Trail Mittelamerika

Kombinationen & Alternativen

Gerne kombiniert mit Kalifornien, Kuba oder einer Südamerikatour.

Von Kalifornien fahren Busse nach Mexiko oder du fliegst, da gibt es einige günstige Verbindungen.

Der mexikanische Billigflieger Interjet verbindet Havanna mit Mexiko City und Cancun.

Um weiter nach Südamerika zu reisen musst du den Darien Gap überwinden, welche Optionen es da gibt, darüber habe ich einen ausführlichen Artikel geschrieben.

Wie du den Gringo Trail am besten als Teil einer kompletten Weltreise einbaust erfährst du in meinem E-book, Mit dem Billigflieger um die Welt – Tequila Edition.

Die naheliegenste Alternative zum Gringo Trail in Mittelamerika ist eine Backpacking Tour durch Südamerika. Wer dort ein ähnliches Preisniveau sucht ist am besten mit einer Reise durch die Andenstaaten Ecuador, Peru & Bolivien bedient.

 

Beste Reiseführer fürs Backpacking in Mittelamerika

Lies dazu auch den Artikel über die besten Reiseführer für Backpacker

Lonely Planet Zentralamerika für wenig Geld (inklusive Kapitel zu Südmexiko)

Footprint Central America Handbook (inklusive Südmexiko)

The Rough Guide to Central Amerika on a Budget (ohne Südmexiko)

Moon Central America (ohne Südmexiko)

Footprint Belize, Guatemala & Southern Mexico Handbook (Yucatan-Runde)

The Rough Guide to First Time Latin America

Lonely Planet Diving & Snorkeling Honduras‘ Bay Islands

Lonely Planet Diving & Snorkeling Belize

 

Die besten Filme und Bücher zur Einstimmung auf Mittelamerika

y tu mama tambien

Mosquito Coast (Film oder Buch)

Der alte Patagonien Express

Sin nombre

Jungleland

Amores perros

Rudo y Cursi

Die Kunst des politischen Mordes

Carla’s Song

Der Herr Präsident oder Die Maismenschen

Bittersüße Schokolade (Film oder Buch)

Die grüne Hölle

Miss Bala

Apocalypto

Frida

Pancho Villa – Mexican Outlaw

Der Schneider von Panama (Film oder Buch)

Unter dem Vulkan (Film oder Buch)

Under Fire

Salvador

Die Kraft und die Herrlichkeit

Die Eroberung Mexikos

Lost Kingdoms of Central America

Hells Gorge

A bridge apart

Which way home

Bitter Fruit: The Untold Story of the American Coup in Guatemala