Überland nach Indien & Nepal: Backpacking auf dem Hippie Trail

Backpacking Pakistan Hippie Trail Lahore

Der Hippie Trail hat seit den politischen Umwälzungen im Iran und Afghanistan 1979 an Popularität deutlich eingebüßt. Ist aber heute vor allem über Pakistan anstatt Afghanistan wieder realisierbar.

Von Istanbul bis nach Nepal oder Goa ist komplett per Zug per machbar. (Update: Züge zwischen Iran und Pakistan fahren zur Zeit nicht, nimm auf dieser Strecke den Bus)

Zu bereisende Länder: Türkei, Iran, Pakistan, Indien, Nepal

 

Was gibt’s zu sehen und erleben?

  • Istanbul & Bosporus
  • Felsenstädte in Kappadokien & Kandovan
  • Teppiche & Bazare
  • Van See
  • Elburs Gebirge (Damavand, Alamut-Tal)
  • Architektonische Schmuckstücke Yazd und Esfahan
  • Zitadelle von Bam
  • Wüste
  • Metropolen Teheran, Lahore & Delhi
  • Amritsar & Goldener Tempel
  • Dharamsala (Klein Tibet und Besuch beim Dalai Lama)
  • Ashrams & Yoga in Rishikesh
  • Kebap & Curry
  • Taj Mahal
  • Forts & Paläste von Rajasthan
  • Trekking im Himalaya
  • Strände von Goa
  • Heilige Stadt Varanasi
  • Kulturschock
  • gastfreundliche Menschen
  • Rafting und Paragliding in Nepal

 

Backpacking auf dem Hippie Trail: Typische Route

(reinzoomen)

Istanbul – Eskisehir – Ankara – Göreme (Kappadokien) – Sivas oder Malatya (Nemrut Dagi) – Van-See & Umgebung – [Dogubeyazit] – Täbris (Kandovan) – Qazvin (Alamut-Tal) – Teheran (Elburs-Gebirge) – KaschanIsfahan – Yazd – Kerman & Umgebung (Mahan, Rayen & die Kaluts) – [Bam] – Zahedan/ Taftan – Quetta – Bahawalpur (Uch Sharif, Derawar Fort) & Multan – Lahore – Amritsar – [Dharamshala] – Haridwar/ Rishikesh – Delhi – Agra (Taj Mahal/ Fatehpur Sikri/ Akbar-Mausoleum)

weiter gehts –>

entweder: Orchha – Tempel von Khajuraho – Varanasi – Lumbini – Pokhara – Chitwan Nationalpark – Kathmandu

oder: Jaipur – Pushkar – Udaipur – Mumbai – Goa

min. ca. 250€ reine Transportkosten von Istanbul nach Kathmandu mit Bus und Bahn

Theoretisch möglich wäre auch von Quetta nach Karatschi zu reisen und von dort mit dem Thar Express nach Jodhpur (rote Linie). Allerdings verpasst du dann Lahore und Amritsar, beide sehenswert. Andere offene Grenzübergänge zwischen Pakistan und Indien als diese beiden gibt es für Ausländer nicht.

Achtung! Munabao im Süden ist ein reiner Eisenbahngrenzpunkt, also überqueren nur per Zug erlaubt. Die komplette Liste internationaler Grenzübergänge Pakistans gibt’s auf der Übersichtskarte.

Startpunkt des Hippie Trails ist traditionell Istanbul. Dort trafen sich damals sämtliche Europäer aus allen Himmelsrichtungen für die Überlandreise nach Indien.

 

Anreise & Visa

Von Deutschland bis Istanbul kannst du ebenfalls überlanden, oder fliegen.

Günstige Flüge nach Istanbul von Deutschland werden z.B. angeboten von Pegasus oder Onur Air.

Mit dem Zug über den Balkan klappt auch, oder von Italien mit der Fähre nach Griechenland übersetzen und dann weiter nach Istanbul.

Rückflug von z.B. Goa oder Kathmandu, keine Direktflüge. Kosten liegen bei min. 250€, am günstigsten meist mit Etihad oder Qatar Airways. Flüge von Goa sind günstiger als von Kathmandu.

Kein Visum für die Türkei nötig.

Du benötigst aber bei einer Überlandreise ein Visa für den Iran, Pakistan und Indien vor Einreise (Visa on Arrival gibt es im Iran und Indien bislang nur am Flughafen, und in Pakistan nur für Tourgruppen).

Ein Iran Visum kostet 50€ und ist erhältlich in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt.

Ein Visum für Pakistan kostet 36€ in Berlin oder Frankfurt. Nicht zu bekommen ausserhalb des Heimatlandes. Einladung offiziell benötigt, z.B. hier oder hier zu bekommen, kostet um die 50€. Laut einem Erfahrungsbericht von der Berliner Botschaft auch mit Flug- und Hotelbuchungsbestätigung anstatt Einladung möglich.

Das indische Visum kostet 65€.

 

Wetter & Beste Reisezeit

Kontinentales Klima in Anatolien und Iran: sehr heiß im Sommer, kalt im Winter.

Wüstenklima in West-Iran, Süd-Pakistan und Rajasthan.

Nordpakistan, Nordindien und Nepal sind subtropisch.

Monsunzeit auf dem indischen Subkontinent von Juni bis November.

Am besten Start in Istanbul im Spätsommer/ Herbst so dass du im Winter in Indien/ Nepal bist.

Dauer: min. 2 Monate besser 3

Backpacking Nepal Hippie Trail Kathmandu

Geld & Kosten

Typisches Tagesbudget für Backpacker auf dem Hippie Trail: 20-40 € pro Tag

Am billigsten ist Nepal, aber auch Pakistan und Indien sind sehr günstig. Die Türkei am teuersten.

Geldautomaten im Iran nehmen aufgrund von Sanktionen keine ausländischen Karten, also brauchst du Bargeld. Das mag sich aber bald ändern. Ansonsten kein Problem.

 

Transport

Wenn alle Züge fahren, einfach.

Von Istanbul bis zur nepalesischen Grenze oder Goa ist wie schon erwähnt theoretisch komplett per Zug möglich, zur Zeit auf aber auf einer Teilstrecke unterbrochen s.o.. Mehr dazu hier.

Ansonsten macht es die Sicherheitslage in Pakistan leider komplizierter.

Züge:

Turkish Railways, auch online buchbar.

Raja Rail Iran (offizielle Seite), besser ist IranRail – dort sind Tickets auch online buchbar

Pakistan Railways, neuerdings auch mit Online-Buchung. Ausländer können 25-50% Ermässigung bekommen siehe hier, ist aber aufwendig.

Indian Railways, auch online buchbar. Zusätzlich wird für Ausländer ein IndRail Pass angeboten.

Busse:

Fernbusse gibt’s auch in jedem der Länder, mit variierendem Standard. Abgesehen von der Türkei ist aber der Zug die deutlich bessere Wahl.

Eine Bussuchmaschine für die Türkei findest du hier, für Indien hier und das größte Fernbusunternehmen in Pakistan ist Daewoo Express.

Die Grenze zwischen Pakistan und Indien überquerst du per Bus oder Zug von Lahore nach Amritsar, oder zu Fuß.

Außerdem erwähnenswert:

Bus und/oder Polizeieskorte zwischen Taftan und Quetta, solange der Zug nicht fährt. Mehr dazu unter Sicherheit.

Möglichkeiten die aktuell heikelste Region zu umgehen:

Neue Fähre von Tschahbahar (Iran) nach Karatschi ist in Planung. Start?

Eventuell gibt es auch noch 2017 einen neuen Grenzübergang zwischen Iran und Pakistan s.u.

Einzige Direktflüge zwischen Iran und Pakistan: Teheran/Maschhad – Lahore mit Mahan Air und Teheran – Karatschi mit Iran Air

Alternativ per Fähre nach Dubai. Von dort per Flug nach Karatschi von Dubai, Sharjah oder Muskat aus mit flydubai, Air Arabia, Salam AirPakistan International, Shaheen Air oder Air Blue.

Ansonsten weiter nördlich über Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan nach China und von dort über den Karakoram Highway nach Pakistan, siehe Alternativen.

 

Sicherheit

Teilreisewarnung für Pakistan vom Auswärtigen Amt.

Khyber-Pakhtunkhwa und große Teile Belutschistans sind no go Areas.

Du würdest Belutschistan mit dem Zug durchqueren, wenn er denn fährt. Ansonsten nur mit Bus und/oder Polizeieskorte (Erfahrungsbericht 1, Erfahrungsbericht 2Erfahrungsbericht 3) gestattet.

Zwei neue Grenzübergänge zwischen Iran und Pakistan (Gabd – Rimdan und Mand – Pishin) die die gefährlichste Gegend umgehen sind ebenfalls in Planung. Offiziell ist Gabd/ Rimdan schon offen, ob du tatsächlich passieren darfst ist eine andere Frage. In Anbetracht der Schwierigkeiten am Übergang Taftan aber evtl. ein Versuch wert.

Gabd – Rimdan würde es dir erlauben direkt von der Grenze per Bus über den Makran Coastal Highway nach Karachi zu fahren.

Die Fähre von Iran nach Karatschi steht auch im Raum s.o.

Iran, Türkei, Indien und Nepal sind harmlos, im Iran muss man sich allerdings an ein paar spezielle Regeln halten, besonders Frauen (Kopftücher verpflichtend).

 

Einheimische

Turkvölker, Perser und Südasiaten (Inder/ Sindhis/ Punjabis/ Nepalesen)

hauptsächlich Muslime, in Indien und Nepal mehrheitlich Hindus. Sehr divers.

von 28 Mio. (Nepal) bis 1,25 Mia. (Indien) Einwohner

Pro Kopf Einkommen von 2500$ (Nepal) bis 21200$ (Türkei)

Human Development Index von 0,538 (niedrig) (Pakistan) bis 0,766 (hoch) (Iran)

Naher Osten Backpacking Türkei Istanbul

Kombinationen und Alternativen

Lässt sich gut mit einem Abstecher in den Kaukasus (Georgien, Armenien, Aserbaidschan) oder Kurdistan verbinden anstatt direkt von der Türkei in den Iran zu reisen.

Ein Abstecher nach Dubai und Oman möglich wie schon erwähnt per Fähre von Bandar Lengeh oder Bandar Abbas im Iran. Weiter ginge es z.B. Muskat – Karatschi mit Salam Air für 50 €

Weiter überland wäre möglich von Indien nach Bangladesch, oder von Indien weiter nach Myanmar und Südostasien über den Grenzübergang Moreh/ Tamu.

Mehr Infos und Tipps zum Backpacking in Indien und Nepal gibt’s hier

Alternativen:

Kompliziert und nur mit großen Umwegen.

Afghanistan ist off limits, vor allem auf dem Landweg.

Alle anderen Überlandwege von Europa nach Indien und Nepal führen über China:

  • Über China nach Myanmar und von dort nach Indien. Auch das ist theoretisch machbar, aber ein weiter Umweg und der Grenzübergang Ruili/ Muse ist auch nur mit Sondergenehmigung und Tour möglich.
  • Die Grenzen zwischen China und Indien selbst sind dicht.

 

Beste Reiseführer für den Hippie Trail

Beachte dazu auch die Beschreibung der beliebtesten Reiseführer-Reihen für Backpacker

 

Multiländer Reiseführer

Lonely Planet Istanbul to Kathmandu (von 2001, gebraucht noch zu bekommen bei Amazon)

 

Reiseführer Türkei

Michael Müller Türkei (beste Wahl)

Lonely Planet Türkei

The Rough Guide to Turkey (englisch)

 

Reiseführer Iran

Reise Know-how Iran

Trescher Iran

Edition Erde Iran

Lonely Planet Iran (englisch)

Bradt Iran (englisch)

 

Reiseführer Pakistan

Seit dem Lonely Planet von 2008 hat kein großer Reiseverlag einen neuen Pakistan Reiseführer mehr rausgebracht.

Auf Deutsch gibt’s den Reiseführer Pakistan von 2014, geschrieben von einem deutschen Trekkingführer in der Region. UrbanDuniya ist ein Selfpublisher von 2017 aber mit deutlich weniger Seiten. Die Backstory zu diesem Reiseführer gibt’s hier.

Der Petit Fute ist ebenfalls aktuell aber auch recht dünn und nur auf Französisch erhältlich.

Lonely Planet Pakistan (englisch, 2008)

Reiseführer Pakistan (deutsch, 2014 – auch bestellbar direkt beim Verlag unter info@mtdruck.de)

UrbanDuniya Pakistan Traveller (englisch, 2017)

Petit Fute Pakistan (französisch, 2016)

Footprint Northern Pakistan (englisch, 2004. Nur Islamabad und nördlich davon)

Pakistan Trekkingführer (deutsch, 2006)

Lonely Planet Trekking in the Karakoram and Hindukush (englisch, 2002)

 

Reiseführer Indien

Lonely Planet Indien

Footprint India Handbook (englisch)

Stefan Loose Indien – der Norden

Reise Know-how Indien – der Norden

Dumont Reise-Handbuch Indien: Der Norden

Lonely Planet Trekking in the Indian Himalaya (englisch)

Rother Wanderführer Garhwal – Zanskar & Ladakh

Cicerone Trekking in Ladakh (englisch)

 

Reiseführer Nepal

Stefan Loose Nepal (beste Wahl)

Trescher Nepal

Lonely Planet Nepal (englisch)

Footprint Nepal Handbook (englisch)

Lonely Planet Trekking in the Nepal Himalaya (englisch)

Trailblazer Nepal Trekking and the Great Himalaya Trail (englisch)

Himalayan Map House A Trekking Guide to the Nepal Himalaya (englisch)

Mountaineers Books Trekking Nepal (englisch)

Rother Wanderführer Annapurna Treks

Conrad Stein Nepal: Annapurna

Cicerone Annapurna (englisch)

Conrad Stein Nepal: Mount Everest Trek

Conrad Stein Nepal: Trekking in Langtang, Helambu, Gosainkund & Tamang Heritage Trail

 

Die besten Filme & Bücher zur Einstimmung auf den Hippie Trail

Türkei:

Schnee

Der Bastard von Istanbul

Die Weisheit des Eunuchen

Anatolischer Totentanz

Auf der anderen Seite

Winterschlaf

Der schmale Pfad

Das Haus am Bosporus

Iran:

Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

Die blinde Eule

Drama der Trauer

Der Morgen der Trunkenheit

Der Colonel

Das Haus an der Moschee

Nader und Simin – Eine Trennung

Pakistan:

Nachtschmetterlinge

Der Fundamentalist, der keiner sein wollte (Film oder Buch)

A Case of Exploding Mangoes

Verglühte Schatten

Andere Räume, andere Träume

Indien:

Slumdog Millionär (Film oder Buch)

Gandhi

Der Pate von Bombay

Reise nach Indien (Film oder Buch)

Der Gott der kleinen Dinge

Mitternachtskinder (Film oder Buch)

Eine gute Partie

Are you experienced?

Eat Pray Love (Film oder Buch)

Delhi Belly

Der weisse Tiger

Darjeeling Limited

Das Gleichgewicht der Welt

Nepal:

Geheime Wahlen

Arresting God in Kathmandu

Himalaya – die Kindheit eines Karawanenfüherers

Little Buddha

In eisige Höhen

Everest

Annapurna – Erster Achttausender

Auf der Spur des Schneeleoparden