Indien: Alle Grenzübergänge

Zuletzt upgedated am 14. März 2021

Indien Grenze Reisen Flagge

Reisen nach Indien sind seit Einführung des neuen indischen E-Visums organisatorisch deutlich bequemer geworden und die meisten Modalitäten werden auf der Webseite auch gut erklärt.

Die Einreise kann damit bislang nur an 28 internationalen Flughäfen und 5 Seehäfen stattfinden, verlassen darfst du das Land aber von jedem „authorized immigration checkpost“.

Dieser Begriff stiftete aber Verwirrung. Welche sind denn autorisiert?

Authorized immigration checkpost (ICP) ist lediglich die indische Bezeichnung für offizieller Grenzübergang siehe z.B. die offizielle Deklaration von Moreh als Grenzübergang.

Das heisst du darfst das Land über jeden offiziellen Grenzübergang verlassen.

Flughäfen, Seehäfen und Landgrenzen.

Unausgesprochen auf der Webseite aber dennoch wichtig zu wissen: Da das Visum entweder ein Double oder Multiple-Entry Visum ist kann auch die erneute Einreise über eine Landgrenze erfolgen (Erfahrungsberichte z.B. hier). Also z.B. ein kurzer Abstecher nach Nepal und wieder zurück ist kein Problem.

Lediglich das Visum erstmalig aktivieren ist nur am Flughafen möglich (E-Visum ist hier ein bißchen eine Fehlbezeichnung, eigentlich eine elektronische Reiseerlaubnis, das Visum bekommst du erst vor Ort ausgestellt).

Okay und welche Grenzübergänge sind das?

Während man vorher eher im Dunklen tappte, hat das indische Ministerium nun Mitte 2019 seine Webseite neu gestaltet und endlich eine Liste der gestatteten Grenzübergänge beigefügt. Das macht das Ganze für Reisende etwas einfacher.

Leider fehlt weiterhin die Angabe welche Grenzübergänge zu welchen Ländern gehören.

Diese Übersicht und weitere praktische Infos zu den Übergängen findest du weiterhin hier:

Grenzübergänge Indien – Nepal

Nepal macht es am einfachsten, das Immigration Department hat sogar eine Karte (die genaue Location der Immigration Offices ist aber leider nicht richtig).

Es gibt 7 Grenzübergänge für visapflichtige Ausländer (Inder haben Freizügigkeit und können auch andere nehmen). An allen sieben gibt’s Visa on Arrival (kannst du auch maximal 15 Tage vor Einreise vorher schon online beantragen, ändert aber nichts daran das du das Visum dann vor Ort an der Grenze abholen und bezahlen musst)

Die Grenzübergänge selber sind teilweise länger geöffnet, die Immigrationsbüros aber nicht.

Raxaul – Birganj, geöffnet täglich 6.00 – 18.00 GMT+5.45

  • Nächster Übergang an Kathmandu. Direkte Züge bis Raxaul von z.B. Delhi, Varanasi, Kolkata oder Guwahati. Die meisten Busse zwischen Birganj und Kathmandu nehmen den langen Weg aussenrum über Bharatpur, wer abkürzen will nimmt einen Bus nach Hetauda und dann einen Minibus nach Kathmandu. Die Fahrt ist aber genauso lang.

Sonauli – Belahiya, geöffnet täglich 24 Stunden, aber zwischen 22.00-6.00 nicht für Autos

Raniganj – Kakarvitta, geöffnet täglich von 6.00 – 18.00 GMT+5.45

Banbasa – Bhim Datta (Gadda Chauki), geöffnet täglich 6.00 – 18.00 GMT+5.45

Rupaidiha – Nepalganj (Jamunah), geöffnet täglich 6.00 – 18.00 GMT+5.45

Gauriphanta – Dhangadhi (Mohana), geöffnet täglich 6.00 – 18.00 GMT+5.45

  • Direkt am Dudhwa-Nationalpark. Ab Lucknow gibt’s einen direkten Bus nach Gauriphanta. Bahnhof Gauriphanta wurde geschlossen, nächster Bahnhof ist jetzt Dudhwa, ca. 20 km entfernt.

Jogbani – Biratnagar

 

Grenzübergänge Indien – Bhutan

Bhutan dürfen fast alle Nationalitäten als Tourist nur besuchen bei Buchung einer TourBhutans Immigration Department (siehe Annex 1, Rules & Regulations 2015) sagt es gibt 4 offizielle Grenzübergänge. Auf der indischen Liste fehlen aber drei davon. Das heisst dort dürftest du zwar nach Bhutan ein-/ausreisen aber nicht Indien. Ja, das ist tatsächlich so, wie diese Touristen schon die Erfahrung machen durften.

Übrig bleibt dann als einziges:

Jaigaon – Phuentsholing, geöffnet von 6.00 – 20.00 GMT+6

  • direkte Busse von Kolkata und Siliguri. Hasimara ist der nächste Bahnhof, 18 km entfernt. Direkte Züge auch hier von Kolkata.

 

Grenzübergänge Indien – Pakistan

Es gibt bislang vier offizielle Grenzübergänge. Die Checkpoints und der Bus über die Waffenstillstandsgrenze in Kashmir sind nur für Bewohner Kashmirs nutzbar.

Für Pakistan gibt’s jetzt ein E-Visa. Tipp: Wohnsitz und Botschaft von zu Hause angeben auch wenn du schon unterwegs bist.

Update: Sämtliche grenzüberschreitenden Verkehrsmittel seit August 2019 suspendiert.

Attari – Wagah, geöffnet täglich 08:30 – 14:30 GMT+5 (16 April – 15 Oktober) und 09:00 – 15:00 GMT+5 (16 Oktober – 15 April)

Attari – Wagah

Munabao – Khokrapar

  • Eisenbahnübergang im Süden, siehe Thar Express. Fährt 1x die Woche. Erfahrungsbericht hier.

Dera Baba Nanak – Kartarpur

  • Wurde im November 2019 eröffnet. Hauptsächlich für indische Sikh-Pilger gedacht die so ohne Visum den Tempel besuchen können. Kann aber von allen genutzt werden, als ganz normaler Grenzübergang mit Visum. Dera Baba Nanak ist mit dem Zug von Amritsar zu erreichen.

 

Grenzübergänge Indien – Myanmar

Lange ein grosses Problem für Überlandreisende, ist diese Grenze erfreulicherweise seit August 2018 mit gleich zwei offiziellen Grenzübergängen jetzt vollumfänglich und ohne Genehmigungen etc. nutzbar, sogar mit dem myanmarischen E-Visum:

Moreh – Tamu, geöffnet täglich 6:00 – 18:00 GMT+5.30

Zokhawtar – Rikhawdar, geöffnet täglich 6:00 – 18:00 GMT+5.30

  • ebenfalls eine Brücke über den Grenzfluss, siehe Video und Erfahrungsbericht. Züge fahren auf der myanmarischen Seite ab Kale/Kalaymyo.

Zorinpui

 

Grenzübergänge Indien – China

Es gibt keinen Übergang. Die Grenze ist umstritten und man mag sich eh nicht besonders. Seit dem Krieg zwischen beiden in 1962 ist die Grenze dicht. Der Nathu-La Pass in Sikkim und der Lipulekh Pass in Uttarakhand dürfen nur von indischen Pilgern genutzt werden.

 

Grenzübergänge Indien – Bangladesch

Soviel vorweg: Vieles was Lonely Planet hier schreibt ist leider falsch. Es gibt weit mehr als 6 Grenzübergänge (die man auch nutzen kann), es gibt ein Visa-on-Arrival auch an der Landgrenze, die Travel Tax kann nicht in jeder Sonali Filiale bezahlt werden, dafür aber bei einer weiteren Bank usw….

Im Detail:

Bei Ausreise auf dem Landweg aus Bangladesh muss ein „Foreign Travel Tax“ von 500 Taka bezahlt werden. Kann nur in bestimmten Filialen der staatlichen Banken Sonali Bank und Janata Bank bezahlt werden, die exakte Liste findest du hier. (Eine neuere Liste auf der Sonali Webseite ist leider nur in Bengali). Nicht an allen Grenzübergängen sind Filialen in der Nähe. Du brauchst aber den Einzahlungsbeleg um ausreisen zu können. Wenn du einen kleineren Übergang nehmen willst solltest du das dann vorher erledigen, in Dhaka geht das auch. Freitags, Samstags und an Feiertagen sind alle Banken geschlossen. Bei grenzüberschreitenden Verkehrsmitteln ist die Steuer normalerweise im Ticketpreis enthalten.

Man kann in Bangladesch sehr wohl an internationalen Flughäfen und an der Landgrenze ein 30 Tage Visa on Arrival bekommen, neueste Version der Regeln siehe hier. Kostet 50 Euro oder USD in bar und ist verlängerbar um weitere 30 Tage für 60€ bei diesen Ämtern. Theoretisch brauchst du eine Kreditkarte, Hotelbuchung und Ausreiseticket für die Beantragung des Visums, in der Praxis nimmt mans wohl nicht ganz so genau.

Das Bangladesh Tourism Board nennt vier Grenzübergänge an denen das angeblich möglich ist, bestätigte Erfolge gibt es Foren und Blogartikeln bislang aber nur für Benapole.

Diese vier sind die meist genutzten Übergänge:

Haridaspur – Benapole, täglich 24 Stunden geöffnet

Agartala – Akhaura, geöffnet täglich 8:00 – 18:00 GMT+6

  • grenzüberschreitender Bus Agartala – Dhaka und Züge auf beiden Seiten. Schalter für Travel Tax im Grenzterminal.

Changrabandha – Burimari, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

  • im Norden, Züge auf beiden Seiten, Bus Siliguri – Dhaka. In der Sonali oder Janata Bank Filiale in Burimari kannst du die Travel Tax bezahlen.

Ghojadanga – Bhomra, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

  • südliche Alternative zu Haridaspur, kürzester Weg nach Khulna. Nächster Bahnhof ist Basirhat, 10 km entfernt. Travel Tax bezahlst du in der Sonali Bank in Bhomra unweit der Grenze.

Weitere drei haben grenzüberschreitende Verkehrsmittel:

Dawki – Tamabil, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

Gede – Darshana, geöffnet 8.30 – 18.30 GMT+6

  • Eisenbahngrenzübergang für Maitree Express Zug (Erfahrungsbericht). Geht auch in zwei Etappen mit Regionalzügen, zwischen den Bahnhöfen überquert man dann die Grenze zu Fuß.

Fulbari – Banglabandha, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

  • wurde 2016 eröffnet und wird wohl demnächst vom Bus Siliguri – Dhaka genutzt da kürzer. Tax zahlst du in Dinajpur oder Rangpur. Kürzester Weg zwischen Nepal und Bangladesch.

Und die restlichen – die Infrastruktur lässt wohl teilweise sehr zu wünschen übrig – sind aber offizielle Übergänge und somit definitiv nutzbar:

Sutarkandi – Sheola, geöffnet 6:00 – 18:00 GMT+6

  • Hauptstrasse zwischen Karimganj und Sylhet. Tax bezahlt man problemlos in einer von mehreren Filialen in Sylhet.

Mahadipur – Sonamosjid, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

  • praktisch für Gaur, nächster Bahnhof Gour Malda. Erreichbar mit Direktzug von Kolkata. Entsprechende Bankfiliale befindet sich in Rajshahi.

Hili – Hili, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

Srimantapur – Bibir Bazar, geöffnet 8:30 – 18:30 GMT+6

  • südliche Alternative zu Agartala, nahe Udaipur. Comilla auf der anderen Seite ist per Zug nach Dhaka und Chittagong angebunden. In Comilla gibt’s mehrere Filialen um die Steuer zu entrichten.

Kailashahar – Chatlapur

  • nahe Srimangal und Unakoti. Steuer zahlt man in Shamshernagar.

Muhurighat – Belonia, geöffnet 7.00 – 17.00 GMT+6

  • nächster Übergang von Chittagong, Eisenbahn auf der indischen Seite wurde in 2019 fertiggestellt, auf der bangladeschischen Seite noch im Bau. Travel Tax in Parshuram.

Radhikapur – Birol

Old Ragnabazaar – Batuli (Juri)

Mankachar – Roumari

  • weit ab vom Schuss im Norden, am rechten Ufer des Brahmaputra

Dalu – Nakugaon, saisonal geöffnet zwischen November – Juni

  • zwischen Tura und Maimansingh

Die restlichen 5 sind Flussübergänge. Man findet leider wenig Infos zu Booten.

Sabroom – Ramgarh

Karimganj – Zakiganj

  • der geschäftigste Flussübergang. Boote sind vorhanden, Überfahrt kostet 30 Rupien, siehe hier. Bank Filialen für Steuer existieren auch.

Lalgolaghat – Godagari

  • am Padma Fluss nahe Rajshahi. Lalgola ist mit Direktzug von Kolkata erreichbar, in Godagari halten auch Züge. Bankfiliale für die Steuer bei Ausreise vor Ort in Godagari. Laut Presse aus Bangladesch seit 2009 geschlossen.

Khowaighat – Balla

  • in Tripura, siehe Video. Exit Tax kann in Chunarughat bezahlt werden.

Dalaighat – Khurmaghat

  • in Tripura

Dhubri – Chilmari

Kawrpuichhuah – Thegamukh

Weitere Quelle:

Indian Ministry of Home Affairs

 

Kartenübersicht Grenzübergänge

Diese und alle anderen internationalen Grenzübergänge Asiens findest du auf der Übersichtskarte hier.