Fähren im Persischen Golf – Welche gibt’s?

Die Fähren im Persischen Golf zwischen dem Iran und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden besonders gerne genutzt von Reisenden auf dem Hippie Trail von Europa Richtung Indien, denen aber Pakistan zur Zeit noch zu heikel ist. Ein Flug Richtung Nepal oder Indien von Dubai/ Sharjah aus steht für die meisten als nächstes an.

Genauso praktisch für Auto- und Motorradreisende, die zwischen Asien und Afrika unterwegs sind, Syrien und Iraq sind zur Zeit ein problematisches Pflaster.

Daneben gibt’s noch eine seltener genutzte Verbindung zwischen Iran und Kuwait, und eine Fähre zwischen der Omanischen Exklave Musandam und dem Hauptstaatsgebiet.

Passagieraufkommen pro Jahr um die 17000 pro Strecke zwischen Iran und Vereinigte Arabische Emirate, Iran und Kuwait 12000.

 

Fähre Iran – Vereinigte Arabische Emirate

Bandar Abbas (Hafen Shahid Bahonar) – Schardscha

Betreiber: Valfajr Shipping

Fähre: Iran Hormuz 12, Baujahr 1990 in Japan

Passagierplätze: 300

Dauer: ca. 10 Stunden, 4x die Woche

Kosten: ca. 66€

Tickets: in jedem iranischen Reisebüro erhältlich oder vor Ort im Hafen

Anmerkung: im Hafen von Bandar Abbas kann man ein Visa on Arrival bekommen

Erfahrungsbericht 1

Erfahrungsbericht 2

Erfahrungsbericht 3

Erfahrungsgbericht 4

 

Bandar Abbas (Hafen Shahid Bahonar) – Schardscha

Betreiber: Karaneh Lines

Fähre: Sunny, Baujahr 1982 in Schweden

Passagierplätze: 418

Dauer: ca. 11 Stunden, 2x die Woche

Kosten: ab ca. 7,50€ oder 75€ (rial oder toman??)

Tickets: in jedem iranischen Reisebüro erhältlich oder vor Ort im Hafen

Anmerkung: im Hafen von Bandar Abbas kann man ein Visa on Arrival bekommen

 

Bandar Lengeh – Dubai

Betreiber: Valfajr Shipping

Fähre: Negeen, Baujahr 1993 in Australien oder Iran Hormuz 14, Baujahr 1991 in Japan

Passagierplätze: 200 bzw. 300

Dauer: ca. 4 Stunden, 2x die Woche bzw. ca. 6 Stunden, 2x die Woche

Kosten: ca. 66€

Tickets: in jedem iranischen Reisebüro erhältlich oder vor Ort im Hafen

Erfahrungsbericht

 

Fähre Iran – Kuwait

Chorramschahr – Kuwait

Betreiber: Valfajr Shipping

Fähre: Zomoroud, Baujahr 1996 in Australien

Passagierplätze: 236

Dauer: ca. 5 Stunden

Kosten: ca. 50€

Anmerkung: bei Einreise zu Wasser nach Kuwait muss vor Einreise ein e-Visum beantragt werden, Visa-on-Arrival gibt’s nur am Flughafen. Die Arvand Free Zone im Iran (schliesst Chorramschar ein) kann ohne Visa für min. 2 Wochen besucht werden. Ein volles Visum für den restlichen Iran kann man dann anscheinend vor Ort auch bekommen.

Erfahrungsbericht 1

Erfahrungsbericht 2

 

Oman Fähren

Chasab (Musandam) – Maskat (Seit 2017 bestehend aus Kombiticket Khasab – Shinas per Fähre, Shinas – Muscat mit dem Bus)

Betreiber: Oman NFC

Fähre: Hormuz, Baujahr 2008 in Australien

Passagierplätze: 200

Dauer: ca. 5 Stunden

Kosten: ca. 40€

Tickets: nur vor Ort im Ticketoffice

Erfahrungsbericht