Die 11 besten EC-Karten fürs Ausland

Zuletzt upgedated am

Du bist kein Freund von Kreditkarten und suchst eine normale EC-Karte zum kostenlosen Abheben und Bezahlen im Ausland? Hier wird dir geholfen.

Alle empfehlen Kreditkarten fürs Ausland, warum nicht eine normale EC-Karte?

Prinzipiell sind Kreditkarten tatsächlich die bessere Wahl wenn’s ins Ausland (insbesondere ausserhalb Europas) geht. Vor allem da du mit einer deutschen EC-Karte (heißt inzwischen offiziell girocard) nicht im Internet bezahlen kannst.

Klar, es gibt Paypal, aber längst nicht alle ausländischen Webseiten (z.B. Hotels, Fluggesellschaften) nehmen das. Du bist schon eingeschränkt. Auch ein Auto im Ausland mieten wird ohne Kreditkarte sehr schwierig werden.

Das solltest du dir also gut überlegen.

Wenn dir hauptsächlich der Abrechnungsmodus von Kreditkarten suspekt ist: Es gibt auch Kreditkarten von Mastercard und Visa die genauso sofort vom Konto abbuchen wie EC-Karten.

Eine Liste der besten Reise-Kreditkarten fürs Ausland findest du hier

 

Du willst trotzdem lieber eine EC-Karte zum kostenlosen Abheben im Ausland?

Du hast Glück, es gibt tatsächlich auch ein paar EC-Karten die kostenloses Abheben im Ausland ermöglichen. Das Angebot ist allerdings deutlich beschränkter.

Die deutsche girocard wird ausgestellt mit Co-branding entweder von Maestro (eine Marke von Mastercard) oder VPay (eine Marke von Visa), beides erkennbar am aufgedruckten Logo auf der Karte. Damit wird ein funktionieren der Karte auch im Ausland sichergestellt.

Zu beachten ist allerdings dass VPay Karten bislang eigentlich nur in Europa, Türkei und Israel funktionieren, da auf deren Magnetstreifen keine Daten vorhanden sind und sie deswegen in anderen Ländern häufig nicht kompatibel sind.

Maestro Karten funktionieren dagegen weltweit.

Nicht vergessen solltest du auch hier, dass zusätzlich zu deiner Bank die Geldautomaten im Ausland auch noch eigene Gebühren erheben können. Dafür ist deine Bank nicht zuständig und die bekommst du normal auch nicht erstattet. Allerdings ist das bislang in nur einigen Regionen der Welt durchweg gängig (z.B. Teile Asiens, Nordamerika).

Innerhalb von Allianzen wie sie die Deutschen Bank und die Hypovereinsbank haben bleibst du von diesen Automatengebühren aber verschont. In der Türkei wären das z.B. TEB Bank (Deutsche Bank) bzw. Yapi Kredi (Hypovereinsbank).

Bezahlt wird auch im Ausland mit PIN, wie gewohnt. Du zahlst aber bei den meisten Banken einen Aufschlag auf den Wechselkurs. Gerade Mindestgebühren sind ärgerlich, da sie ein bezahlen von kleineren Beträgen mit Karte unökonomisch machen.

 

Die besten EC-Karten fürs Ausland

Nur für einen Jahresurlaub reicht die Sparcard der Postbank evtl. aus. Die ist kostenlos und erlaubt 4-mal kostenloses Abheben an allen Geldautomaten weltweit pro Jahr.

Für die Eurozone (19 Länder) alleine ist die girocard der comdirect ideal. Abheben an allen Automaten ist innerhalb dieser Länder unbegrenzt kostenlos (ausgenommen Deutschland, dort nur Cashgroup Automaten). Das Konto dort ist ebenfalls bedingungslos kostenlos und kann auch ohne zugehörige Kreditkarte bestellt werden (einfach gegen Ende beim Bestellvorgang den Haken entfernen).

Das Angebot der österreichischen Easybank (eröffnet Basiskonto per Video-Ident auch für deutsche Kunden) ist ähnlich aber noch etwas breiter: kostenlos abheben und zahlen im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum.

Die Privatbank 1891 und die Piraeusbank nehmen komplett keine eigenen Gebühren im Ausland aber bieten auch keine kostenlosen Abhebungen im Inland an, abgesehen vom Cashback im Geschäft. Also eher schlecht für den Alltag, dafür sehr gut als reines Reisekonto zu gebrauchen. Die niederländische Bank Bunq ermöglicht kostenfreies Abheben weltweit, inklusive Deutschland, kostet dafür auch ein ganzes Stück mehr.

Daneben erlaubt die EC-Karte der Deutschen Bank kostenfreies abheben an den Automaten ihrer globalen Allianz (ca. 60 Länder). Vor allem für USA und Kanada Reisende ist das Angebot interessant, da Automatengebühren dort flächendeckend sind und mit der EC-Karte umgangen werden können. Für das Vergnügen bezahlst du aber monatlich mindestens 4,99€, es sei denn du bist unter 30 und in der Ausbildung oder legst im Zinsmarkt Geld an.

Alternativ bietet sich die Sparcard der Deutschen Bank an, die bietet dieselben Konditionen beim Abheben, ist aber umsonst. Bezahlen ist mit der Sparcard allerdings nicht möglich. Achtung: Die Sparcard muss fürs Ausland extra freigeschaltet werden.

 

Die besten EC-Karten fürs Ausland im Vergleich

KarteAbheben im AuslandBezahlen in FremdwährungJährliche Kosten Konto+KarteBedingungen
Privatbank 1891 Maestro000-36€500€ Geldeingang monatlich, sonst 3€ pro Monat. Zuerst Tagesgeldkonto eröffnen, danach kann man im Online-Banking das Girokonto bestellen.
Piraeusbank Maestro0036€
Bunq Maestro10x0 pro Monat095,88€Niederländische Bank
Revolut Maestro0 bis 200€ pro Monat0 bis 6000€ pro Monat0€Englisches E-Geld Institut. Keine Einlagensicherung. Eigene Wechselkurse, schlechter am Wochenende. Bei Kartenbestelleung kann entweder eine Mastercard oder eine Maestro Karte bestellt werden.
Postbank Sparcard Rendite Plus4x0 pro Jahrnicht möglich0€max. 2000€ pro Monat abheben erlaubt
Deutsche Bank Sparcard0 bei Global ATM Alliance (ca. 60 Länder)nicht möglich0€muss für Ausland freigeschaltet werden. max. 2000€ pro Monat abheben gestattet
Deutsche Bank Maestro0 bei Global ATM Alliance (ca. 60 Länder)1% min. 1,50€0-70,80€in der Ausbildung unter 30 kostenlos oder als Zinsmarkt Konto mit 1000€ Anlage
Easy Bank Basic Maestro0 im EWR0 innerhalb EWR0€Österreichische Bank. Eröffnet aber auch für Kunden aus DE per Video-Ident.
Comdirect VPay0 in der Eurozone1,75%0€Kreditkarte optional, muss nicht mitbestellt werden
Consorsbank VPay0 in der Eurozone1,75%0€Visa-Debitkarte muss zwingend mitbestellt werden
Hypovereinsbank Maestro0 in 13 europäischen Ländern1% min. 1,50€0-58,80€Hypovereinsbank Girokonto, unter 26 kostenlos.