China Touristenvisum Masterthread

Du willst nach China reisen? Brauchst du ein Visum? Wo kannst du eins beantragen? Wie lange darfst du bleiben? Kann man verlängern?

Das alles erfährst du hier:

China visafrei und China Visa-on-Arrival

Es gibt ein paar Ausnahmeregelungen die es möglich machen China zu besuchen auch ohne vorher ein Visum zu beantragen. Welche das sind und wo das geht liest du hier.

China Touristenvisum als E-Visum

Eine neue Möglichkeit an ein Touristenvisum für China zu kommen. Klappt nur wenn du mindestens zu zweit reist.

Der Service wird organisiert von einer chinesischen Reiseagentur die ein Gruppenvisum für euch beantragt. Hat dieselbe reguläre Gültigkeit von 30 Tagen wie das normale Touristenvisum und auch sonst keine Einschränkungen.

Du bekommst das Visum per DHL/ Fedex Kurier zugeschickt an eine Adresse deiner Wahl. Das sollte demnach auch wenn du schon unterwegs bist eine Option sein.

Ist übrigens billiger als das reguläre Touristenvisum hier in Deutschland zu beantragen.

Das Einzige was nicht klar ist, ist ob und wie dieses Visum verlängerbar ist.

Kosten: 99€ pro Person

China Touristenvisum (L Visum)

Das Standard Touristen Visum hat 30 Tage Aufenthalt, mit einer Einreise. Wenn das dein erstes China (Touristen)-Visum ist wirst du grobe Schwierigkeiten haben ein längeres zu bekommen.

Aber das Visum kannst du vor Ort einmal um weitere 30 Tage verlängern, siehe unten. Also immerhin 60 Tage China sind eigentlich für jeden machbar.

Theoretisch möglich sind auch Double Entry mit 2 x 30 Tagen oder auch 60 oder 90 Tage Touristenvisa. Das ist das absolute Maximum. Die sind aber sehr schwierig zu bekommen und nur mit guter Begründung. Du musst auch zwingend einen genauen Reiseplan einreichen. Klar gibt’s Ausnahmen, aber reine Glückssache und sehr selten. Besser stehen deine Chancen laut Erfahrungsberichten wenn du vorher schonmal ein chinesisches Visum bekommen hast.

Manche Nationalitäten haben Abkommen mit China die ein 60 Tage Multi-Entry Touristenvisum als Standard haben (u.a. USA, Kanada, UK). Das gilt aber nicht für Deutschland. Berichte davon aus dem Netz sollten dich also nicht verwirren.

Welche Dokumente brauchst du um das chinesische Touristenvisum zu beantragen?

noch min. 6 monate gültiger Pass

noch drei Seiten im Pass frei

ausgefülltes Visa Formular mit Passfoto(s)

Kopie der Foto Seite und der Datenseite aus dem Pass

Ein- und Ausreise Ticket

Hotelbuchungen für die gesamte Dauer des geplanten Aufenthalts oder Einladung eines chinesischen Staatsbürgers/ Einwohners

falls es dein erstes China Visum ist: Nachweis über Finanzen z.B. Kontoauszug (bei Beantragung in Deutschland nicht gefragt, in anderen Ländern wohl)

falls es dein zweites, drittes etc. China Visum ist: Kopie dessen, und wenn im alten Pass den vorlegen oder Kopien der Foto und Datenseite daraus

falls Beantragung nicht im Heimatland: Kopie des Visums und/oder Einreisestempels des Landes wo du die Bewerbung einreichst

Optional: Reiseverlaufsplan

Tipp: Am besten Flüge und Hotels buchen die du danach kostenlos wieder stornieren kannst. Auf z.B. Booking geht das problemlos. Flüge mit kostenloser Stornierung werden auch angeboten (normalerweise teure Ticketklasse). Zug-, Bus- oder Fährtickets würden auch gehen. Internationale Zugtickets kann man z.B. bei travelchinaguide.com buchen, wer nur ein günstiges Ticket zum vorzeigen sucht: Zug Hongkong-Shenzhen kostet max. 20€.

Du bist absolut nicht an das gebunden was du auf dem Antrag angeben hast bzw. damit eingereicht hast. Sobald du das Visum hast kannst du auch per Land einreisen, einen anderen Grenzübergang nehmen etc.

China Touristenvisum in Deutschland beantragen

Neu ist dass die chinesische Botschaft und Konsulate in Deutschland wie in immer mehr Ländern keine Anträge mehr selbst bearbeitet sondern diesen Service an einen externen Dienstleister ausgelagert hat, ein sogenanntes „Visa Application Center„. Die verlangen für Ihren Service eine Gebühr, das treibt die Kosten fürs eh nicht super günstige China Visum zusätzlich nach oben.

Es gibt fünf Visa Application Center in Deutschland: Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und Düsseldorf.

Beantragung erfolgt entweder persönlich oder per Post.

Kosten: persönlich: 125,45€, per Post: 161,15€

In welchen angrenzenden Ländern kannst du ein Touristenvisum für China bekommen?

Auf einer längeren Backpacker-Reise kannst du und willst du nicht alle Visa vor Abreise beantragen.

Wenn du mindestens zu zweit reist, easy – nimm das neue E-Visum, siehe oben.

Für Alleinreisende ist es was schwieriger. In vielen Ländern werden von den chinesischen Botschaften nur Anträge von Inländern oder Personen mit Langzeitaufenthaltsgenehmigung akzeptiert.

Hier der Überblick in den angrenzenden Ländern:

Mongolei: möglich in UlaanbaatarZamin Uud?

Korea: möglich in Seoul und Busan. Gwangju? Jeju? (alle application center). Auch möglich in Pjöngjang.

Japan: möglich in Tokio, Nagoya, Osaka (application center). Fukuoka? Nagasaki? Niigata? Sapporo?

Taiwan: möglich über Agent, der Antrag wird aber nach Hongkong geschickt und dort bearbeitet, da in Taiwan keine Vertretung der Volksrepublik vorhanden

Hongkong: möglich (application center) oder über Agentur z.B. direkt am Flughafen

Macau: möglich über Agentur (z.B. China Travel Service Macau), evtl. auch direkt beim FMCO

Vietnam: möglich in Hanoi und Saigon. Da Nang?

Laos: möglich in Vientiane und Luang Prabang

Thailand: möglich in Bangkok (application center), Chiang Mai (dauert 1 Woche. siehe third country tourists unten) und Songkhla. Nicht möglich in Khon Kaen. Phuket?

Myanmar: scheint möglich in Yangon und Mandalay

Nepal: möglich in Kathmandu

Pakistan: möglich in Islamabad, Karachi (beide application center). Lahore?

Indien: Nicht möglich in Neu Delhi. Mumbai? Kolkata? (alle application center)

Nicht möglich: Philippinen, Kirgisistan, Tadschikistan, Kasachstan, Russland (jeweils nur Ansässige). Bhutan hat keine chinesische Botschaft.

Wissenswert

Türkei, Iran und Pakistan Stempel im Pass sind eventuell ein Ablehnungsgrund. Kann, muss aber nicht. Das Türkei Problem kann man umgehen in dem man dort mit dem Personalausweis einreist.

Wer in Taiwan war sollte das tunlichst nicht unter bereiste Staaten auf dem Antragsformular angeben (China sieht Taiwan nicht als eigenständigen Staat sondern als abtrünnige Provinz und reagiert darauf sehr empfindlich. War auch schon bei einigen Ablehnungsgrund. Der Besuch Taiwans ist dabei nicht das Problem sondern dass du es als Staat deklariert hast…).

Solltest du nach Xinjiang reisen wollen, solltest du das ebenfalls besser nicht erwähnen.

Für Reisen nach Tibet brauchst du eine Sondergenehmigung die nur mit Tour zu bekommen ist. Individualtouristen sind dort seit Mitte der 2000er nicht mehr erwünscht.

China Touristenvisum verlängern

Verlängerungen sind möglich für maximal 30 Tage.

Beantragbar in jedem Public Security Büro in China. Aber: nicht in allen ist man gleich zuvorkommend oder freigiebig mit der Verlängerung. Ablehnungen kommen durchaus vor. In vielen großen Städten (gerade auch Shanghai und Peking) scheints recht schwierig zu sein. Am einfachsten ist Leshan in der Provinz Sichuan (siehe z.B. Erfahrungsbericht).

Beantragung muss spätestens 7 Tage bevor das Visum abläuft erfolgen. Manche Public Security Büros hängen die Verlängerung an den Endtag deines Visums hintendran, andere ab dem Tag wo die Verlängerung gewährt wurde.

Was du brauchst:

Formular

Passfoto

Registrierungsbeleg von deiner Unterkunft. Muss aus dem selben Ort stammen wie das Public Security Büro wo du die Verlängerung beantragst. (Übernachtest du privat, bist du verpflichtet dich selbst bei der Polizei zu registrieren und bekommst den Beleg auch dort)

Kopie von Visum und Einreisestempel

Reiseverlaufsplan

evtl. Ausreiseticket

evtl. Hotelbuchungen

Kosten: 160 RMB (ca. 20€)