Transsib & Alternativen: Mit dem Zug von Europa nach Asien

Transsibirische Eisenbahn Reise Russland Backpacking

Die längste und berühmteste Bahnstrecke der Welt. Eines der großen Bahnabenteuer.

Und eine spannende Alternative zu einem Flug nach Asien, erst recht wenn du Flugangst hast.

„Die Transsib“ gibt es eigentlich nicht, sondern es gibt mehrere transsibirischen Eisenbahnen. Wenn von „der Transsib“ gesprochen wird, ist aber meistens die klassische Strecke von Moskau nach Wladiwostok gemeint. Diese Strecke und alle Alternativen bekommst du hier vorgestellt.

Zu bereisende Länder: Russland, Mongolei, China, Kasachstan, (Usbekistan)

 

Was gibt’s zu sehen und erleben?

  • endlose Taiga (Sibirien)
  • Ural (Jekaterinburg) oder Tian Shan Gebirge (Almaty)
  • Hulun-Buir-Grasland (Manzhouli)
  • Städte/Relikte der Seidenstrasse (Kasachstan & China)
  • Terracotta Armee (Xi’an)
  • Verbotene Städte (Peking, Shenyang)
  • Chinesische Mauer und Forts (Peking, Shanhaiguan, Jiayuguan)
  • Wüste Gobi (Ulaanbaatar oder Dunhuang)
  • Yungang Grotten & Hängende Klöster (Datong)
  • Baikalsee (Irkutsk, Sewerobaikalsk, Ulan-Ude)
  • Übernachten in einer Yurte (Mongolei, Burjatien oder Kasachstan)
  • Heaven Lake & Turpan (Ürümqi)
  • Zwiebeltürme
  • Bootstour auf der Wolga (Nischni Nowgorod, Kasan oder Samara)
  • Roter Platz in Moskau
  • Kreml (russische Festungen)
  • Jenissei & Stolby Naturreservat (Krasnojarsk)
  • Grenze zwischen Europa und Asien
  • altrussische Städte des Goldenen Rings (Wladimir)
  • Goldene Horn (Wladiwostok)
  • sieben Zeitzonen (Russland)

 

Routen & Zwischenstopps

(reinzoomen)

Legende:

Fett Schwarz: Transsibirische Eisenbahn (Moskau – Wladiwostok)

Dunkelgrün: Transmongolische Eisenbahn (Moskau – Ulaanbaatar – Peking)

Gelb: Transmandschurische Eisenbahn (Moskau – Harbin – Peking)

Dunkelblau: Zug Moskau – Pjöngjang

Orange: Baikal Amur Magistrale (BAM) (Taischet – Sowetskaja Gawan)

Braun: Karaganda Eisenbahn (Moskau – Astana)

Dunkelviolett: Trans-Aral Eisenbahn (Moskau – Almaty)

Hellviolett: Zugstrecke Moskau – Wolgograd – Taschkent

Hellblau: Zug Astana – Ürümqi

Hellgrau: Zug Almaty – Ürümqi

Hellgrün: Zug Ürümqi – Xi’an

dünn schwarz: andere nützliche Zug- und Fährverbindungen zur An- und Weiterreise (mehr dazu unten)

rote Marker: beliebteste Zwischenstops und Umsteigeorte

 

Wenn du nicht wirklich 6 oder 7 Tage am Stück im Zug verbringen willst (laaangweilig), solltest du die Strecke definitiv in Etappen bereisen und Zwischenstopps einlegen. Sehr zu empfehlen auch anderes als Taiga vorm Fenster vorbeirauschen zu sehen, wenn du ja schonmal im Land bist.

Vor allem der Baikalsee verdient einen längeren Aufenthalt, die Städte Russlands sind im Allgemeinen weniger interessant – mehr als 1-2 Tage solltest du nicht einplanen (Ausnahmen St. Petersburg und Moskau).

Von Ulaanbataar aus können Ausflüge in die Wüste Gobi gemacht werden, auch das verdient einen längeren Zwischenstop.

Die einzige Möglichkeit das zu realisieren ist einzelne Tickets der Teilabschnitte zu kaufen anstatt ein Ticket für die komplette Strecke. Wahrscheinlich sparst du dabei sogar Geld, denn die Regionalzüge sind in aller Regel günstiger. Mehr zum Ticketkauf unten.

Idealerweise timest du deine Zwischenstopps so, dass du morgens ankommst und abends in den nächsten Zug steigst. In den meisten Orten entlang der Transsib gibt es aber auch günstige Hostel.

Die Transsibirischen Eisenbahnen nutzen alle bis zum Baikalsee dieselbe Strecke. Auch der spannenste Teil der BAM beginnt dort.

Alternativ kannst du auch über Kasachstan per Zug China erreichen und einen Teil der ehemaligen Seidenstrasse per Zug bereisen.

 

Klassische & Beliebte Reiserouten:

Transsibirische Eisenbahnen

Route 1 (schwarz): Transsib

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Jekaterinburg – Nowosibirsk oder Tomsk – Krasnojarsk – Irkutsk (Baikal-See) – Ulan-Ude – Chabarowsk – Wladiwostok

Route 2 (grün): Transmongolische Eisenbahn

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Jekaterinburg – Nowosibirsk oder Tomsk – Krasnojarsk – Irkutsk (Baikal-See) – Ulan-Ude – Ulaanbaatar – Hohhot – Datong – Peking

Route 3 (gelb): Transmandschurische Eisenbahn

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Jekaterinburg – Nowosibirsk oder Tomsk – Krasnojarsk – Irkutsk (Baikal-See) – Ulan-Ude – Manzhouli – Harbin – Changchun – Shenyang – Shanhaiguan – Tianjin – Peking

Route 4 (dunkelblau): Zug Moskau – Pjöngjang

Den direkten Zug Moskau – Pjöngjang wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nehmen können. Es gibt jemanden der es geschafft hat, unter normalen Umständen ist diese Route aber wohl für Touristen nicht erlaubt. Näheres weiss eine der Tour Organisationen über die du deine Nordkorea Tour zwingend buchen musst. Günstigste die man im Netz finden kann: Young Pioneer Tours. Andere z.B. Korea Konsult.

Route 5 (orange): BAM

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Jekaterinburg – Nowosibirsk oder Tomsk – Krasnojarsk – Sewerobaikalsk (Baikal-See) – Tynda – Komsomolsk am Amur – Wanino

 

Zentralasien & Seidenstrasse

Route 6: Karaganda Eisenbahn (braun), hellblau + hellgrün

Es gibt einen Direktzug von Moskau nach Astana. Besser aber auch hier mit Zwischenstopps:

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Jekaterinburg – Astana – Ürümqi – Dunhuang – Jiayuguan – Lanzhou – Xi’an

Route 7: Trans-Aral Eisenbahn (violett), hellgrau + hellgrün

Der Direktzug Moskau – Almaty hat den Nachteil das er eine Strecke nimmt die zweimal die Grenzen überschreitet (ein Relikt aus Sowjetzeiten). Das bedeutet für dich, das du ein Double-Entry Visum für Russland brauchst (teurer). Wenn du sowieso Zwischenstopps einlegen willst, solltest du also besser eine Strecke wählen die das Problem nicht hat, z.B. den Zug 018Щ Moskau – Bischkek, und dann in Kasachstan umsteigen (z.B. in Türkistan). Oder auch:

Moskau – Wladimir – Nischni Nowgorod – Kasan – Samara – (Baikonur) – Türkistan – Almaty – Ürümqi – Dunhuang – Jiayuguan – Lanzhou – Xi’an

In der Wolga-Region kannst du auch einen Abschnitt auf dem Fluss mit dem Boot fahren.

Am Kosmodrom von Baikonur (Bahnhof Tyuratam) kommst du auf dieser Strecke ebenfalls vorbei, Besichtigungen sind aber leider fast unmöglich und sehr teuer.

Route 8: hellviolett, hellblau + hellgrün

Auch machbar, aber ein größerer Umweg und ein zusätzliches Visum, wäre eine Route über Wolgograd, Astrachan und den Seidenstrassenstädten wie Samarkand in Usbekistan zu wählen, alle zählen zu den sehenswerteren Orten in Russland und Zentralasien:

Moskau – Wolgograd – Astrachan – Urganch (Chiwa/ Festungen von Choresm) – Samarkand – Taschkent – Almaty – Ürümqi – Dunhuang – Jiayuguan – Lanzhou – Xi’an

Route 9:

geht demnächst mit der gerade neu fertiggestellten Kars – Tiflis – Baku Eisenbahn:

Wien – Budapest – Belgrad – Sofia – Istanbul – Ankara – Kayseri (Kappadokien) – Kars – Tiflis – Baku – Astrachan – Urganch (Chiwa/ Festungen von Choresm) – Samarkand – Taschkent – Almaty – Ürümqi – Dunhuang – Jiayuguan – Lanzhou – Xi’an

Als Variante ohne Russland wäre eine „Fähre“ (mehr Frachtschiff mit paar Kabinen) von Baku nach Aqtau in Kasachstan involviert. Fährt nur unregelmäßig und hat keinen guten Ruf.

Transsibirische Eisenbahn Baikal See Russland Reise

Welche Route ist die beste?

Die beliebteste Strecke bei Backpackern und Touristen ist die Transmongolische Eisenbahn Moskau – Ulaanbaatar – Peking.

Kommt im Einzelfall aber darauf an was du sehen willst und wo deine Reise weitergehen/ enden soll.

Dazu solltest du dir drei Überlegungen machen:

  1. Willst du lieber mehr von Russland sehen oder anstatt dessen Zentralasien und die Seidenstrasse in China sehen?
  2. Willst du die Mongolei besuchen oder den russischen fernen Osten sehen?
  3. Wo soll deine Reise enden/ weitergehen? In Russland, China, Japan, Korea oder Südostasien?

Einen praktischen Aspekt solltest du zusätzlich mit einfliessen lassen: Das russische Visum ist begrenzt auf 30 Tage und nicht verlängerbar. Je mehr du also von Russland sehen willst desto enger wird dein Zeitplan.

 

Überlegung 1

Option 1: Weniger Russland, dafür viel Zentralasien und China –> Route 7 oder 8

Option 2: Europäisches Russland komplett mitnehmen, trotzdem Kasachstan und Seidenstrasse sehen –> Route 6

Alle anderen Optionen bieten mehr Russland, dafür kein Zentralasien und chinesische Seidenstrasse (Ausnahme und seltene Variante von Sibirien aus: Zug Nowosibirsk – Almaty)

 

Überlegung 2

Option 1: Mongolei besuchen –> Route 2

Option 2: russischen ferner Osten sehen –> Route 1 oder 5

(Option 3: du willst den russischen fernen Osten sehen, aber doch nicht alles davon –> siehe seltene Varianten unten)

 

Überlegung 3

Option 1: Weiterreise nach Südostasien –> kürzester Weg dorthin: Route 7, alle anderen Optionen funktionieren aber auch

Option 2: Weiterreise nach Korea und/oder Japan –> kürzester Weg dorthin Route 3 oder 7, alle anderen funktionieren aber auch

Option 3: Weiterreise nach Korea und/oder Japan, ohne China besuchen zu müssen (spart dir das chinesische Visum) –> Route 1 oder 5

 

Anreise & Visum

Flug

Flüge nach Moskau kosten ab 40€ z.B. mit dem russischen Billigflieger PobedaGermanwings oder Air Baltic. Obwohl es ja nicht so wirklich Sinn macht zu einer Fahrt mit der Transsib mit dem Flugzeug anzureisen.

Rückreise: Zurück nach Deutschland fliegen kannst du z.B. von Peking, Wladiwostok, Juschno-Sachalinsk, Seoul, Schanghai, Hongkong, Tokio, Taipeh oder Südostasien (dort am günstigsten normalerweise Bangkok). Am besten suchst du mal bei Skyscanner.

Zug

Es gibt einen direkten Zug der russischen Bahn von Berlin nach Moskau.

Zusätzlich halten die Direktzüge Paris – Moskau und Nizza – Moskau in Deutschland bzw. Österreich.

Bei all diesen Optionen benötigst du ein Transitvisum für Weissrussland. Wer sich das sparen will, kann z.B. über die Ukraine, Lettland oder Finnland einreisen, sowohl von Kiew, Riga als auch Helsinki gibt es regelmässige Direktzüge nach Moskau. Nach Kiew kannst du per Direktzug von WarschauBudapestPrag oder Bratislava reisen. Nach Riga und Helsinki: s.u.

 

Fähre + Zug

Praktischste Option überland von Deutschland nach Moskau: Fähre Travemünde – Liepaja (ab 50€). Zug Liepaja – Riga (7€, zur Zeit nur Sonntags). Nachtzug der lettischen Bahn täglich von Riga nach Moskau (ab 36€). Kein Transitvisum für Weissrussland nötig und attraktive Zwischenstops.

Zweite Option: Fähre von Travemünde nach Helsinki. Von dort gibt es sowohl Züge und Fähre nach St. Petersburg als auch Nachtzüge direkt nach Moskau.

Den längeren Weg über Dänemark und Schweden nach Helsinki kannst du natürlich auch nehmen.

 

Visa

Für Kasachstan (30 Tage), die Mongolei (30 Tage) und eine eventuelle Weiterreise nach Japan, Südkorea, Taiwan (jeweils 90 Tage) und Vietnam (15 Tage) brauchst du als deutscher Staatsbürger kein Visum.

Für die anderen Länder schon, mit unterschiedlich großem Aufwand verbunden.

Russland: 30 Tage Touristenvisum, nicht verlängerbar. Ziemlich aufwendig. Besorgst du am einfachsten über eine Agentur als Paket zusammen mit einem Einladungsschreiben das zwingend benötigt wird. Alternativ und etwas günstiger nur das Einladungsschreiben besorgen und das Visum bei der Botschaft/Konsulat selbst beantragenGünstigstes Einladungsschreiben um die 15€. Kosten insgesamt min. 50€.

Deutsche Staatsbürger können ein russisches Touristenvisum nur im Heimatland bzw. einem Land wo du ein längeres Aufenthaltsrecht genießt (z.B. andere EU-Länder) beantragen. In China und der Mongolei klappt das also nur wenn du dort eine Aufenthaltsgenehmigung hast.

Solltest du also aus Asien überland nach Europa reisen wollen, nimmst du besser eine der Routen über Zentralasien. Ein 10-tägiges Transitvisum für Russland kann dir dann ausreichen (das kannst du in jedem Land bekommen).

China: 30 Tage Touristenvisum (2x verlängerbar auf max. 90 Tage, aber schwierig). Aufwendig und teuer. Hotelbuchungen und An- und Weiterreise Ticket sind vorzuzeigen. Auch hier möglich über eine Agentur oder selbst. Kosten min. 125€. Möglicherweise auch unterwegs in Ulaanbaatar in der Mongolei zu bekommen. Kaum eine Chance in Zentralasien.

Usbekistan: 30 Tage Touristenvisum. Kostet 80€ bei der usbekischen Botschaft in Berlin.

Nordkorea: Nur zu bekommen bei Buchung einer Tour. Botschaft gibt es in Berlin.

 

Wetter & Beste Reisezeit

Extrem kontinentales Klima mit sehr harten, langen Wintern mit viel Schnee und kurzen heißen Sommern.

Am besten zwischen Mai und September, währenddessen ist auch Hauptsaison für Transsib Reisen.

Transmongolische Eisenbahn Mongolei Wüste Gobi

Kosten & Ticketkauf

Tickets für die Transibirischen Eisenbahnen und andere Zugtickets in Russland kannst du auf englisch auf der offiziellen Webseite der russischen Bahn kaufen, Bezahlung erfolgt per Kreditkarte. Günstiger als dort bekommst du die Tickets nirgends.

  • Frühestens zu kaufen 45 Tage vor Reisedatum.
  • Keine internationalen Tickets in die Mongolei oder China, die gibt’s nur am Schalter. Nach z.B. Kasachstan und Europa funktioniert aber.
  • Wenn du Züge buchen willst die ausserhalb Russlands starten musst du darauf achten dass die eine elektronische Registrierung anbieten (ist dort erklärt). Ohne die können solche Buchungen nur auf dem Territorium Russlands gegen ein Ticket eingetauscht werden.
  • Englische Schreibweisen der russischen Städte werden verwendet, z.T. aber noch anders z.B. englisch Khabarovsk hier Habarovsk.
  • Achtung: Alle Abfahr- und Ankunftszeiten auf der Webseite sind in Moskauer Zeit, wenn du woanders abfährst musst du umrechnen.

Etwas benutzerfreundlicher, akzeptiert auch Paypal und mit geringem Preisaufschlag gibts die Tickets bei tutu.travel.

Was wenige wissen: Russische Bahntickets kannst du auch in einem Reisezentrum der deutschen Bahn oder telefonisch über die Servicenummer der Deutschen Bahn hier in Deutschland bekommen, der Aufpreis ist aller Regel ebenfalls kleiner als bei Internet Agenturen und Reisebüros wie z.B. Pul Express, Russian TrainRealRussiaExpress to Russia etc.. Vergleichen solltest du in jedem Fall, die Preisunterschiede sind gewaltig. Siehe Beispiel:

Preisvergleich: Nischni Nowgorod – Samara am 13.1.2016 3.Klasse Platskart

Russische Bahn: 1334 Rubel = ca. 17€

Tutu Travel: 1507 Rubel = ca. 19,5€

Russian Train: 26€

Express to Russia: 28€

Real Russia: 30€

Pul Express: 40€

Je teurer das Ticket desto heftiger werden die Preisaufschläge.

 

In den anderen Ländern:

Bei einem Zwischenstopp in Ulaanbaatar müsstest du den Abschnitt Ulaanbaatar – Erlian, Hohhot oder Peking vor Ort in der Mongolei kaufen oder online bei der mongolischen Bahn. Alternativ kannst du internationale Tickets ab Ulaanbaatar bei discovermongolia bestellen, natürlich mit Aufschlag, aber deutlich günstiger als bei den Agenturen von oben.

Zugtickets in China kannst du online auf der offiziellen Seite der chinesischen Bahn nur auf chinesisch und mit chinesischen Bankkonto oder Alipay Account kaufen. Für alle anderen auf Englisch möglich z.B. bei travelchinaguide oder auf Deutsch bei Ctrip. travelchinaguide nimmt eine vertretbare 5$ Service Fee pro Ticket. Ctrip nimmt keine Servicegebühr, dafür musst du pro Ticket 2-3 Euro „c-money“ erwerben, womit du dann immerhin bei ctrip Hotels buchen kannst. So schlecht nicht, die Auswahl dort ist riesig und günstig. Ansonsten gibt’s die Tickets natürlich auch direkt am Schalter.

Züge in Kasachstan kannst du sowohl auf englisch auf der offiziellen Seite der Kasachischen Bahn als auch bei den obengenannten Agenturen online buchen. Tickets nach China lassen sich aber auch hier wie in Russland nicht online sondern nur am Ticketschalter kaufen.

Züge in Usbekistan kannst du theoretisch ebenfalls online auf Englisch kaufen auf der Webseite der usbekischen Eisenbahn. Allerdings funktioniert die Seite oft nicht.

Bei Weiterreise in Asien: Züge in Südkorea sind ebenfalls online buchbar auf Englisch. In Japan leider nur eingeschränkt möglich (bei JR East und JR Hokkaido), aber eine Fahrplanabfrage gibt es. Sowohl normale wie Hochgeschwindigkeitszüge in Taiwan sind ebenfalls online buchbar auf englisch. Züge in Vietnam sind online buchbar bei baolau.

 

Beispielkosten Route 3 Transmongolische Eisenbahn (alle Preise den offiziellen Webseiten der Bahnen entnommen, Stand 12/2015):

Moskau – Vladimir 2h (Sitzplatz 3,5€)

Vladimir – Nischni Nowgorod 3h (Sitzplatz 3,5€)

Nischni Nowgorod – Kasan 9h (Platskart 22€)

Kasan – Jekaterinburg 14h (Platskart 20€)

Jekaterinburg – Nowosibirsk 22h (Platskart 32€) oder Tomsk 27h (Platskart 50€)

Nowosibirsk oder Tomsk – Krasnojarsk 12-13h (Platskart 13-20€)

Krasnojarsk – Irkutsk 18h (Platskart 23€)

Irkutsk – Ulan-Ude 7h (Platskart 14€)

Ulan-Ude – Ulaanbaatar 23h (Kupe 50€)

Ulaanbaatar – Hohhot 25h (Soft Sleeper 95€) (nur 2x die Woche)

Hohhot – Datong 3,5h (Sitzplatz 5€)

Datong – Peking 6h (Sitzplatz 7€)

Gesamtdauer: ca. 145 Stunden Zugfahrt

Gesamtpreis: 295€

 

Tipps:

  • 3-cl. open sleeping = Platskart (3. Klasse). Ein Schlafplatz im offenem Wagen. Am besten nur die Nummern 01 – 32 buchen. 33 – 36 sind direkt an der Toilette. Die Nummern 37 – 54 sind längs zur Fahrtrichtung angebracht und die Liegen kürzer. Dort hast du ausserdem ständig Betrieb auf dem Gang. Die sind höchstens vorteilhaft wenn du zu zweit reist, dann habt ihr einen Tisch für euch alleine.
  • 2-cl. sleeping comp. = Kupe (2. Klasse). 4er Schlafwagen-Abteil.
  • Sitting = reiner Sitzplatz.

Wer Geld sparen will überquert die mongolisch/ chinesische Grenze per Jeep (zu Fuß ist verboten):

 

Zum Vergleich die Route über Zentralasien:

Moskau – Vladimir 2h (Sitzplatz 3,5€)

Vladimir – Nischni Nowgorod 3h (Sitzplatz 3,5€)

Nischni Nowgorod – Kasan 9h (Platskart 22€)

Kasan – Samara 15h (Platskart 12€)

Samara – Türkistan 38h (Platskart 82€)

Türkistan – Almaty 13h (Platskart 11,5€)

Almaty – Ürümqi 24h (Kupe 130€) (nur 1x die Woche)

Ürümqi – Liuyuan (Dunhuang) 7h (Sitzplatz 15€)

Dunhuang – Jiayuguan 4h (Sitzplatz 7€)

Jiayuguan – Lanzhou 6h (Sitzplatz 13€)

Lanzhou – Xi’an 3h (Sitzplatz 22€)

Gesamtdauer: ca. 129 Stunden Zugfahrt

Gesamtpreis: 338,50€

 

Tipp:

  • Du kannst die kasachisch-chinesische Grenze bei Korgas auch zu Fuß überqueren. Der Zug Almaty – Korgas (Bahnhof Altynkol) von Turanexpress (privater Bahnbetreiber) fährt jeden zweiten Tag. 7h Fahrzeit, 20€ Platskart. Grenze überqueren. Mit einem chinesischen Zug von Khorgas (chin.: Huoerguosi) nach Ürümqi (13h) (Hard Sleeper 25€).

Chinesische Mauer in Peking Transmongolische Eisenbahn Fahrt

Weiterreise

China:

Transmandschurische und Transmongolische Eisenbahn enden in Peking. Die Seidenstrassen Route endet in Xi’an, von dort kannst du z.B. nach Peking oder Schanghai mit dem Zug weiterreisen.

Fährst du die Transsib bis zum Ende kannst du von Wladiwostok mit dem Zug nach Harbin in China fahren. Eine weitere grenzüberschreitende Zugstrecke bei Kraskino/Hunchun wird aktuell nicht befahren, der Grenzübergang ist aber offen. Von Hunchun geht’s mit dem Zug nach Changchun.

Seltenere Varianten, aber möglich wenn du den russischen fernen Osten sehen aber weder die Transsib bis zum Ende nach Wladiwostok noch mit der BAM reisen willst:

  • Transsib bis Blagoweschtschensk. Per Fähre Blagoweschtschensk – Heihe über den Amur. Mit einem chinesischen Zug von Heihe über Harbin nach Peking.
  • Transsib bis Chabarowsk. Dann per Fähre über den Amur nach Fuyuan. Mit der chinesischen Bahn von dort über Harbin nach Peking.
  • Eine neue Eisenbahn-Brücke über den Amur bei Tonjiang ist zudem im Bau

 

Südostasien:

Direkter Zug von Peking nach Hanoi.

Alternativ: Zug Xi’an – Kunming, Zug Kunming – Hekou Nord. Zu Fuß über die Grenze, dann per Zug von Lao Cai nach Hanoi. Direktzüge von Kunming nach Hanoi wurden Anfang der 2000er eingestellt. Die Provinzen Sichuan und Yunnan liegen auf dem Weg und sind sehenswert, Ausläufer des Backbackertrails in Südostasien mit entsprechend gutem Angebot an Hosteln und Freizeitaktivitäten.

Von Hanoi kann es weitergehen per Zug bis nach Saigon (Ho Chi Minh City).

Die kambodschanische Eisenbahn wird zur Zeit rehabilitiert, wenn das abgeschlossen ist kannst du mit Fähre und Zug weiter bis nach Bali kommen. Solange bleibt dort nur der Bus bis zur thailändischen Grenze. Ab da möglich per Zug bis Singapur und nach einer Fährpassage nach Jakarta von dort mit dem Zug bis zu Fähre nach Bali. Da ist dann definitiv das Ende erreicht.

 

Südkorea:

Fähre von Tianjin nach Incheon (Zeitplan, Preise)

Fähre von Wladiwostok nach Donghae (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

Fähre von Fukuoka nach Busan (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

Fähre von Osaka nach Busan (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

 

Japan:

Mit der Fähre von Wanino nach Cholmsk auf Sachalin, von dort aus kannst du entweder mit dem Zug oder Bus (kürzer) über Juschno-Sachalinsk nach Korsakow fahren. Von dort dann mit der Fähre von Korsakow (Sachalin) nach Wakkanai (fährt nur saisonal im Sommer). ab Wakkanai geht’s weiter per Zug über Sapporo nach Tokio.

Fähre von Wladiwostok nach Sakaiminato (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

Fähre von Schanghai nach Osaka (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

Fähre von Busan nach Fukuoka (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

Fähre von Busan nach Osaka (kannst du online buchen auf Deutsch hier)

 

Taiwan:

Fähre von Xiamen nach Taichung oder Keelung (Taipeh) (kannst du online buchen auf Englisch hier)

Fähre von Pingtan nach Taichung oder Taipeh (kannst du online buchen auf Englisch hier)

 

Nordkorea:

Direktzug von Peking nach Pjöngjang.

 

Andere Überlandstrecken per Zug auf dem eurasischen Kontinent

Den alten Hippie Trail von Europa nach Indien & Nepal kannst du ebenfalls komplett per Zug zu bereisen, ist allerdings zur Zeit auf zwei Teilstücken unterbrochen.

 

Beste Reiseführer für eine Fahrt mit der Transsib

Trescher Transsib-Handbuch

Reise Know-How Transsib

Lonely Planet Trans-Siberian Railway (englisch)

Trailblazer Trans-Siberian Handbook (englisch)

 

Reiseführer Russland

Lonely Planet Russia (englisch)

Trescher Sibirien

Baedeker Russland – Europäischer Teil

 

Reiseführer Kasachstan, Usbekistan & Chinesische Seidenstrasse

Trescher Kasachstan

Bradt Kazakhstan (englisch)

Trescher Usbekistan

Dumont Reise-Handbuch Usbekistan

Bradt Uzbekistan (englisch)

Trescher Chinesische Seidenstrasse

Lonely Planet China

Dumont Reise-Handbuch China

 

Die besten Filme und Bücher zur Einstimmung auf Russland & die Transsib

Transsiberian

Der Tod fährt erster Klasse

An Idiot Abroad: Transsiberian Express

Das Russlandhaus (Film oder Buch)

Schuld und Sühne

Anna Karenina (Film oder Buch)

Mein Sommer mit Sergej

Der Archipel Gulag

Die Rückkehr

Der Bruder

Die Sonne, die uns täuscht

Leviathan

Das Venushaar

Ein russischer Sommer

Eugen Onegin (Film oder Buch)

Doktor Schiwago (Film oder Buch)

Die toten Seelen

Mitten im Sturm

Abschied von Matjora (Film oder Buch)

Der Mongole

Fandorin

Der Schneesturm

Genghis Khan and the Making of the Modern World

The Last Man in Russia

Russia: A Journey With Jonathan Dimbleby