Backpacking in Osteuropa: Von Athen bis Helsinki

Backpacking in Osteuropa Cesky Krumlov Tschechien

Lange hinter dem eisernen Vorhang versteckt, gibt es für Westler beim Backpacking in Osteuropa immer noch viel zu entdecken.

Es ist günstigste Region für Reisen in Europa und zudem sehr einfach was Transport, Formalitäten und Sicherheit angeht, deswegen auch für Backpacking Anfänger gut geeignet.

Zu bereisende Länder: Griechenland, (Montenegro), (Kroatien), Bulgarien, Rumänien, Serbien, Ungarn, (Slowakei), Österreich, Tschechische Republik, Polen, (Ukraine), Litauen, Lettland, Estland, (Russland), Finnland

 

Was gibt’s zu sehen und erleben?

  • Grandiose Altstädte (z.B. Krakau, Prag, Wilna)
  • Habsburg und Jugendstil Architektur
  • griechische oder römische Ruinen
  • Relikte des Kommunismus (KGB Hotel etc.)
  • Auschwitz-Birkenau & Wolfsschanze
  • Mehr imposante Schlösser und Burgen als man aufzählen kann
  • Kaffeehauskultur
  • Inselhopping in der Ägäis oder Adria
  • zweitgrößte Gebäude der Welt (Parlamentspalast Bukarest)
  • wilde Parties & Nachtleben
  • Exit, Sziged, Outlook, Balaton Sound und weitere Festivals
  • Cevapcici, Gulyas, Pierogis und Blinys
  • Kayaken, Rafting (Plitvice) und anderer Extremsport (Sigulda)
  • tschechisches Bier, Rakija/Palinka & Vodka
  • Wandern im Hohen Tatra, den Karpaten oder Rila Gebirge
  • St. Petersburg & Eremitage
  • Kirchen (Holzkirchen, Knochenkirche von Kutna Hora) & Klöster (Meteora, Rila)
  • Heilbäder, Saunas und Banyas
  • eine Bootstour auf der Donau oder Moldau
  • Salzbergwerk Wieliczka
  • Strände an Ostsee, Mittelmeer & Schwarzem Meer
  • polnische Milchbars

 

Backpacking in Osteuropa: Typische Route

(reinzoomen)

Athen – [Kykladen] – Antike Stadt Delphi – Meteora-Klöster – Thessaloniki – Rila Gebirge (Kloster Rila und Wanderung zu den Sieben Rila-Seen) – Sofia – Veliko Tarnovo – Varna – Bukarest – Transsilvanien (Brasov/ Sighisoara/ Sibiu/ Karpaten) – Belgrad – Budapest & Donaubogen – Wien & Bratislava oder Cesky Krumlov & Prag – Krakau (Auschwitz) – Hohes Tatra – [Lwiw] – Warschau – Wolfsschanze/ Masurische Seen – Wilna – Riga (Sigulda & Gauja Nationalpark) – Pärnu – Tallinn (Lahemaa Nationalpark) – [St. Petersburg] – Helsinki

Alternativer Startpunkt wäre Dubrovnik/ Kotor, von dort Inselhopping die dalmatische Küste hoch, über Zagreb und Plattensee bis nach Budapest dann weiter wie oben (rote Linie).

Ein Abstecher in die Ukraine lässt sich von Krakau gut realisieren, ein Zug fährt nach Lwiw, eines der attraktivsten Ziele dort. Visumsfrei ist es auch.

Praktische mögliche Abkürzungen:

Direkter Zug von Sibiu nach Budapest. Weiterhin der Nachtzug von Budapest direkt nach Krakau. Vor allem, da viele sagen dass Krakau eine bessere, billigere und weniger überlaufene Version von Prag ist.

Du kannst die Runde von Skandinavien zurück bis nach Deutschland auch überland komplettieren per Fähre plus Zug über Schweden.

 

Anreise & Visa

Am besten buchst du zwei one-way Einzeltickets mit einem der vielen Billigflieger in Europa oder per Fähre.

Hinflug nach Athen oder Dubrovnik. Rückflug oder Fähre von Helsinki, oder umgekehrt. Kosten pro Flug ca. 50€. Am besten suchst du mal bei Skyscanner.

Alle Länder bis auf den möglichen Abstecher nach Russland liegen in der EU oder sind visumsfrei. Wenn du auf Lwiw und St. Petersburg verzichtest (stattdessen direkt per Fähre von Tallinn nach Helsinki) kannst du sogar deinen Reisepass zu Hause lassen, Personalausweis genügt.

Ein Transitvisum für Russland gibt’s ohne den sonst geforderten lästigen Papierkram wie Einladung etc. und kostet 35€. 10 Tage sollten für St. Petersburg auch ausreichen.

 

Wetter & Beste Reisezeit

Mediterranes Klima in Griechenland, kontinental und gemäßigt im Rest.

Warme bis heiße Sommer. Kalte Winter.

Entsprechend eignet sich Backpacking in Osteuropa eigentlich nur für den Sommer.

z.B. Start in Athen im Juni, Ende in Helsinki im August

Ideale Reisedauer: 2 – 3 Monate

Osteuropa Backpacking Ungarn Budapest

Kosten

Typisches Tagesbudget für Backpacker: 25-50 € pro Tag

Am billigsten sind Polen, Rumänien und Bulgarien. Am teuersten sind die Euro-Länder und Tschechien.

 

Transport

Einfach.

z.B. mit dem Interrail Pass.

Nirgends ist das Schienennetz so dicht wie bei uns in Europa. Bequem, und die beste Option um in Osteuropa überland zu reisen.

Vergleiche aber ob du mit Einzeltickets nicht billiger wegkommst, da die Preise in Osteuropa recht niedrig sind.

Züge im Baltikum und Russland werden von Interrail leider nicht abgedeckt. Praktisch ist aber der Zug von Tallinn nach St. Petersburg und ein direkter Schnellzug fährt ebenfalls zwischen St. Petersburg und Helsinki.

Außerdem gibt es flächendeckende Fernbuslinien in Osteuropa, teilweise sehr günstig z.B. Polskibus, am besten zu checken bei rome2rio. Achtung! Preise dort sind leider oft nicht korrekt, die musst du direkt beim Anbieter nachschauen.

Buspässe bieten Eurolines und Busabout an.

Fähren fahren zwischen den griechischen oder kroatischen Inseln und z.B. zwischen Tallinn und Helsinki, falls du auf Russland verzichten magst. Zusätzlich verbindet aber auch St. Peter Line Tallinn und Helsinki per Fähre mit St. Petersburg. Die Fähren von Athen zu den Kykladen werden vom Interrail Pass abgedeckt.

Wer das nötige Kleingeld hat kann auch von Budapest nach Wien auf der Donau fahren. Günstiger sind Donaufähren im Donaubogen, zwischen Bratislava und Wien (zweiter Anbieter) und als Teil des regulären Nahverkehrsnetzes in Budapest.

Größte Billigflieger in Osteuropa sind Wizzair, Blueair, Smartwings & Ryanair.

In vielen großen Städten findest du gut ausgebauten ÖPNV mit U-Bahn und/oder Strassenbahn.

 

Sicherheit

unproblematisch.

Schlimmste „Bedrohung“ sind Taschendiebstähle.

 

Einheimische

Große Teile Osteuropas waren ehemals Teil der Habsburger Monarchie Österreich-Ungarn, des osmanischen Reichs oder Russlands.

Größtenteils slawische Länder, Ausnahmen sind Finnland, Estland, Ungarn, Rumänien und Griechenland.

Orthodoxe Christen dominieren auf dem Balkan und in Russland, die Länder zwischen Kroatien und Litauen sind mehrheitlich katholisch. In Estland, Lettland und Finnland in der Mehrzahl Protestanten.

von 1,3 Mio. (Estland) bis 38 Mio. (Polen) Einwohner

Pro Kopf Einkommen (PPP) von 18000$ (Bulgarien) bis 47000$ (Österreich)

Human Development Index von 0,777 (hoch) (Bulgarien) bis 0,881 (sehr hoch) (Österreich)

Bakpacking in Osteuropa Kroatien Krka Nationalpark

Kombinationen und Alternativen

Gut zu kombinieren mit einer Weiterreise durch Russland z.B. per Schnellzug von St.Petersburg nach Moskau.

Von dort kannst du auch mit der Transsibirischen Eisenbahn bis nach Vladivostock oder Peking weiterreisen.

Ebenfalls gut machbar ist eine Kombination mit Schweden und Dänemark auf dem Weg von Deutschland nach Helsinki.

Alternativen:

Eine weitere klassische Überlandstrecke in Europa ist London – Lissabon. Führt aber durch deutlich teurere Länder. Günstiger als in Osteuropa kannst du in Europa aktuell nicht backpacken.

 

Beste Reiseführer fürs Backpacking in Osteuropa

Lonely Planet Eastern Europe + evtl. Lonely Planet Griechenland

Lonely Planet Europe on a Shoestring

The Rough Guide to Europe on a Budget

The Rough Guide to First Time Europe

 

Die besten Filme & Bücher zur Einstimmung auf Osteuropa

Im Juli

Schindler’s Liste (Film oder Buch)

Das Massaker von Katyn

Der Pianist (Film oder Buch)

Welcome to Sarajevo

Whistleblower – In gefährlicher Mission

Das Walnusshaus

Die Brücke über die Drina

Das Schloss

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Film oder Buch)

Heydrich – Anatomie eines Attentats

Die Abenteuer des braven Soldaten Schweijk

Zwischen Wäldern und Wasser

Dracula (Film oder Buch)

Siebenbürgische Trilogie: Die Schrift in FlammenVerschwundene Schätze, In Stücke gerissen

Herztier

Top Gear: Romanian Roadtrip

Hunde von Riga

Der Verrückte des Zaren

Das Russlandhaus (Film oder Buch)

Schuld und Sühne

Anna Karenina (Film oder Buch)

Eugen Onegin (Film oder Buch)