Backpacking im Nahen Osten: Von Istanbul bis Kairo

Backpacking im Nahen Osten Petra Jordanien

Beim Backpacking im Nahen Osten reist du in den Nachfolgerstaaten des osmanischen Reiches zwischen den faszinierenden Ruinen und Überresten antiker Kulturen und dem Heiligen Land.

Die Türkei, die Levante und Ägypten stellen den liberalsten Teil des Nahen Ostens dar.

Sicherheit ist hier leider immer ein Thema und solltest du im Auge behalten, dich aber keinesfalls komplett abschrecken lassen.

Zu bereisende Länder: Türkei, Zypern, (Syrien), (Libanon), Jordanien, Israel, Ägypten, (Sudan)

 

Was gibt’s zu sehen und erleben?

  • Ruinen, Ruinen, Ruinen (römische, griechische, islamische etc.)
  • Weitere Relikte der Antike (Pyramiden, Tempel etc.)
  • Wüste, Oasen & Wadis (Sahara, Masada, Fayyum Oase, Wadi Rum, Colored Canyon)
  • Super Tauchreviere und Wrack tauchen (Rotes Meer, Zypern)
  • Brilliantes Essen (vor allem in der Türkei und dem Libanon: Falafel, Kebap/ Shawarma, Hummus, Sfiha/ Pide, Mezze, Baklava)
  • Ägyptisches Museum
  • Istanbul und Fähre über den Bosporus
  • Basare & Feilschen
  • islamische, jüdische & christliche Kultur
  • biblische & andere heilige Orte
  • Raki/ Arak
  • Lykischen Weg wandern
  • brennende Felsen im Olympos Nationalpark
  • gastfreundliche Menschen
  • ein Bad im Hammam
  • Jerusalem & Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem
  • „schwimmen“ im Toten Meer
  • Felsenstadt Petra
  • eine(s) der letzten geteilten Städte/ Länder der Welt (Nicosia)
  • Kreuzfahrerburgen (beste: Krak de Chevaliers, gute Alternativen: z.B. Shobag nahe Petra und St. Hilarion auf Zypern)
  • tolle Strände
  • das beste Nachtleben im Nahen Osten (Tel Aviv, Beirut, Istanbul)
  • Felluca-Bootstour auf dem Nil

 

Backpacking im Nahen Osten: Typische Route

Istanbul – Bursa – [Gallipoli Halbinsel – Antike Stadt Assos] – Ayvalik – Antike Stadt Pergamon – Izmir – Selcuk (Ausgangsbasis für Antike Städte Ephesus und Priene) – Pamukkale – Lykien (Kas/ Patara Strand/ Lykischen Weg wandern/ Olympos Nationalpark) – Antalya – Tasucu – Girne (St. Hilarion Burg) – Nicosia – Larnaca – Tel Aviv – Jerusalem (Ausflüge Totes Meer & Masada) – Antike Stadt Caesarea – Haifa – Akko – Safed (See Genezareth) – Römische Ruinen von Bet Sche’an oder Gerasa – Amman – Madaba – Felsenstadt Petra – Wadi Rum – Aqaba – Dahab (Berg Sinai/ Katharinenkloster/ Colored Canyon) – Scharm el Scheich – Hurghada – Marsa Alam – Assuan (Abu Simbel) – Luxor (Karnak und Tal der Könige) – Quena (Tempel von Dendera & Abydos) – [Al Qasr – Bahariyya (Schwarze Wüste)] – Kairo (Pyramiden von Gizeh, Sakkara und Dahschur)

 

Wenn du auch noch den Sudan mitnehmen willst (rote Linie) sieht das Ganze stattdessen so aus:

Scharm el Scheich – Kairo – Luxor – Assuan – Wadi Halfa – Soleb/ Kerma – Dongola – Karima – Khartum (Pyramiden von Meroe)

 

min. ca. 380€ reine Transportkosten von Istanbul nach Cairo mit Bus, Bahn, Fähre und einem Flug

Aufgrund der Situation in Syrien ist die klassische Überland-Route Istanbul – Kairo zwischen der Türkei und Jordanien unterbrochen. Die Strecke Antakya – Aleppo – Hama – Krak des Chevaliers – Baalbek – Beirut – Damaskus – Amman (gelbe Linie) ist zur Zeit nicht möglich.

Die Alternative führt wie oben ausgeführt über Zypern. Per Fähre von Tasucu nach Girne und dann mit dem israelischen Billigflieger Up von Larnaca nach Tel Aviv für 60€. Die Grenze zwischen Nord- und Südzypern ist seit einigen Jahren offen und stellt kein Problem mehr dar.

Möglich wäre auch per Fähre (Kosten 125$) oder Flug (z.B. Adana – Beirut für 130€ mit Atlas) von der Türkei nach Libanon, dann weiter per Flug nach Amman (Kosten 100€) – die israelisch/ libanesiche Grenze ist weiterhin dicht.

Würde eher ersteres empfehlen, da für den Libanon aktuell ebenfalls eine Teilreisewarnung besteht, und gerade Highlight Baalbek leider nicht sicher ist.

Typische Verkürzungen sind erst in Tel Aviv zu beginnen oder nur der Abschnitt Kairo – Khartum.

 

Anreise & Visa

Hinflug nach Istanbul, Rückflug von Kairo oder Khartoum.

Günstig nach Istanbul fliegen von Deutschland z.B. Pegasus und Onur Air, Kosten ab 50€.

Rückflug Kairo – Deutschland z.B. mit Agean oder Royal Jordanian für um die 200€.

Zypern ist Teil der EU; Israel und Türkei kannst du visumsfrei besuchen. Für Jordanien, Ägypten und Libanon brauchst du ein Visum – alle drei sind an der Grenze oder am Flughafen zu bekommen. Das teuerste davon kostet ca. 40€ (Jordanien).

Jordanische Visa werden allerdings nicht am Grenzübergang Allenby Brücke zwischen Jerusalem und Amman ausgestellt. Solltest du diesen Grenzübergang nutzen wollen musst du dir dein jordanisches Visum bei der Botschaft in Tel Aviv besorgen. An den anderen zwei Grenzübergängen im Norden (Bet Sche’an) und Süden (Eilat) sind Visa auch an der Grenze erhältlich.

Ein Visum für Ägypten bekommst du im Konsulat in Aqaba oder Eilat in einem Tag. Ebenfalls auf der Fähre nach Nuweiba erhältlich, nicht aber am Grenzübergang Taba.

Sudan verlangt ebenfalls ein Visum, das bekommst du aber nur vor Einreise, zum Beispiel im Konsulat in Assuan.

Für Syrien brauchte man auch ein Visum vor Einreise, ist aber aus bekannten Gründen zur Zeit eh kein Thema.

In Israel und Jordanien wird ein „Exit Tax“ erhoben wenn du das Land verlässt. Für Israel aktuell Stand 2015 ca. 23 €, Details hier. In Jordanien aktuell 8 JD.

Israelische Einreisestempel und Einreisestempel der umliegenden Länder von gemeinsamen Grenzübergängen mit Israel im Pass führen dazu, dass dir in einigen islamischen Ländern (Syrien, Libanon, Lybien, Saudi Arabien, Kuwait, Iran, Sudan und Jemen) die Einreise verweigert wird. Zum Beispiel ein Thema solltest du von Ägypten weiter durch den Sudan reisen wollen.

Außerdem ist in Israel ein Work & Travel Aufenthalt möglich.

 

Wetter & Beste Reisezeit

Mediterranes Klima an der türkischen und syrischen Küste, in Zypern, dem Libanon und Israel. Wüstenklima im restlichen Syrien, in Jordanien, Ägypten und Sudan.

Ganzjährig machbar, am besten im Frühjahr oder Herbst. Ramadan besser meiden.

z.B. Start in Istanbul im September, Ende in Kairo im November

Ideale Reisedauer: 2-3 Monate

Naher Osten Backpacking Türkei Istanbul

Kosten

Typisches Tagesbudget für Backpacker: 30-50 € pro Tag

Am billigsten ist Ägypten, Israel am teuersten.

 

Transport

Sofern du nicht abseits in die Wüste willst ziemlich unkompliziert.

Zu Land:

Sehr gutes Busnetz, vor allem in der Türkei und Israel. Moderne Busse gibt’s aber auch in Jordanien und Ägypten.

Einziger direkter Bus zwischen Israel und Jordanien geht von Nazareth nach Amman.

Wer in Jordanien den Kings Highway nehmen will dem bleibt dieses Angebot, die anderen Busse nehmen alle den Desert Highway.

Das beste Zugnetz gibt es in Israel und im Niltal von Ägypten zwischen Kairo und Assuan, dort auch als Nachtzug mit Schlafwagen.

Die grenzüberschreitenden Züge von Mersin/Adana nach Aleppo wurden suspendiert.

Der Rest des türkischen Schienennetzes ist auf dieser Strecke abgesehen von Izmir – Selcuk nicht sehr hilfreich.

Züge in Syrien fahren zur Zeit nicht und auch im Libanon und Jordanien gibt es keinen Personenverkehr auf der Schiene.

Züge im Sudan zwischen Wadi Halfa und Khartum gibt es, sind aber sehr langsam.

Für alles andere Minibusse.

Guten ÖPNV findest du in Istanbul, Izmir, Antalya, Israel und Cairo (Metro). Ansonsten hauptsächlich Sammeltaxis.

Zu Wasser:

Per Fähre kannst du von der Türkei nach Zypern, Syrien und Libanon reisen.

Weiterhin gerne genutzt ist die Fähre von Aqaba nach Nuweiba, damit sparst du dir eine weitere Ein-und Ausreise nach Israel und kannst zudem auf der Fähre ein volles ägyptisches Visum bekommen.

Zusätzlich gibt es in Ägypten Fähren zwischen Scharm el Scheich und Hurghada und eine wöchentliche Fähre von Assuan nach Wadi Halfa im Sudan. Aufpassen dass du keinen israelischen Stempel im Pass hast, sonst wird dir die Einreise verweigert.

Beliebte Ausflüge zu Wasser sind Feluccia-Fahrten auf dem Nil, eine Fährfahrt über den Bosporus und eine Blaue Reise in Lykien.

In der Luft:

In der Türkei gibt es eine Reihe Billigflieger, die größten sind Pegasus, Onur Air und AnadolujetAir Arabia hat Drehkreuze in Amman und Alexandria, ansonsten sind Flüge in der Region aber eher teuer bzw. die Billigflieger am Persischen Golf beheimatet.

Die israelischen Billigflieger Up und Arkia fliegen aufgrund der geringen Größe Israels hauptsächlich nach Europa.

 

Sicherheit

Zur Zeit in Teilen problematisch.

Es bestehen Teilreisewarnungen für Ägypten (insbesondere Nördliche Sinai Halbinsel und Wüstengebiete im Westen) und Libanon (insbesondere Nord Libanon und Bekaa Ebene inkl. Baalbek).

Syrien ist komplett „off limits“.

Mit der vorgeschlagenen Route hälst du das Risiko aber so gering wie möglich.

Zweiter Nebeneffekt: viele der berühmten Stätten in Ägypten kannst du zur Zeit ohne Touristenmassen geniessen. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will endet seine Reise halt in Jordanien.

 

Einheimische

Ehemals das osmanische Reich.

Hauptsächlich Araber, Türken und Juden.

Abgesehen von Israel und Zypern mehrheitlich muslimisch (Sunnis, Aleviten & Shias) mit einem bunten Kaleidoskop von Minderheiten: Christen (Armenier, Griechen…), Drusen, Kurden usw.

von 5,8 Mio. (Libanon) bis 90 Mio. (Ägypten) Einwohner

Pro Kopf Einkommen von 5000$ (Syrien) bis 33500$ (Israel)

Human Development Index von 0,343 (niedrig) (Syrien) bis 0,888 (hoch) (Israel)

Backpacking Ägypten Bootstour auf dem Nil

Kombinationen und Alternativen

Gut kombinierbar mit einer größeren Afrikareise.

Wenn du vom Sudan aus weiter überland durch Afrika reisen willst ist deine einzige Option der Grenzübergang Gallabat/ Metema zwischen Sudan und Äthiopien.

Von dort kannst du weiter durch Äthiopien, Kenia usw. bis Südafrika reisen, die klassische Kairo – Kapstadt Route.

Alles andere ist mehr oder weniger selbstmörderisch oder unmöglich, im Südsudan und Darfur herrscht zur Zeit Bürgerkrieg und Eritrea ist ebenfalls dicht.

Alternativen zu der hier beschriebenen Backpacking Route gibt es im Nahen Osten wenige bis keine:

  • In Teilen des Irak und im Jemen ist Krieg
  • Saudi Arabien vergibt keine Touristenvisas
  • Dubai & die Golfstaaten sind klein, unauthentisch und teuer

Beste Optionen: Oman und das Irakische Kurdistan, beides allerdings nicht gerade die optimalen Reiseziele für Backpacker. Besser noch der Iran, aber auch nicht jedermanns bzw. vor allem jederfraus Sache.

Entsprechende einzige alternative Route wäre also Türkei – (Kurdistan) – Iran – Fähre nach Dubai – Oman.

In Nordafrika gibt es ein ähnliches Bild:

  • In Lybien herrscht Bürgerkrieg
  • die Lage in Algerien ist in Teilen ebenfalls instabil und sämtliche Grenzen bis auf die tunesische sind dicht
  • Mauretanien ist kein Touristenziel und es besteht ebenfalls eine Teilreisewarnung
  • Tunesien ist zwar politisch recht stabil aber gerade in jüngster Zeit gab es gezielte Terrorangriffe auf Touristen

Beste Option hier: Marokko

 

Beste Reiseführer fürs Backpacking im Nahen Osten

Regionale Reiseführer:

Lonely Planet Middle East (englisch)

Lonely Planet Diving the Red Sea (englisch)

 

Reiseführer Türkei

Michael Müller Türkei

Lonely Planet Türkische Küsten

Dumont Reise-Handbuch Türkei

Reise know-how Türkei Mittelmeerküste

 

Reiseführer Zypern

Lonely Planet Zypern

Michael Müller Zypern

 

Reiseführer Israel

Lonely Planet Israel

Dumont Reise-Handbuch Israel

Reise Know-how Israel

 

Reiseführer Jordanien

Lonely Planet Jordanien

Reise Know-how Jordanien

 

Reiseführer Ägypten

Dumont Richtig Reisen Ägypten

Reise Know-how Ägypten

Michael Müller Ägypten

Trailblazer Sinai – The Trekking Guide (englisch)

Sinai Trekking And Safari (englisch)

Trekking auf dem Süd-Sinai

 

Reiseführer Libanon & Syrien

Footprint Lebanon (englisch)

Bradt Lebanon (englisch)

Reise Know-how Syrien

Trescher Syrien

Footprint Syria (englisch)

Bradt Syria (englisch)

Lonely Planet Syria & Lebanon (englisch)

 

Reiseführer Sudan

Bradt Sudan (englisch)

Trail Guides North & South Sudan (englisch)

Lonely Planet Africa – Sudan Chapter (englisch)

 

Die besten Filme & Bücher zur Einstimmung auf den Nahen Osten

Schnee

Der Bastard von Istanbul

Die Weisheit des Eunuchen

Anatolischer Totentanz

Auf der anderen Seite

Winterschlaf

Bal – Honig

Zorn des Meeres

Der schmale Pfad

Das Haus am Bosporus

Gallipoli

Das Versprechen eines Lebens

Troja

Erzähler der NachtDas Lied der Bettler

Der Felsen von Tanios

Rubas Geheimnis

Sitt Marie-Rose

Zwei Frauen am Meer

Caramel

Im Herzen Beduinin

Wie Säulen aus Salz

Captain Abu Raed

Salzstädte

Geschichte einer Stadt: Eine Kindheit in Amman

Der Mann, der niemals lebte

Der englische Patient (Film oder Buch)

Das Hausboot am Nil

Ich spucke auf euch

Tante Safija und das Kloster

Der Jakubijan-Bau

Seini Barakat

Die Landkarte der Liebe

Der goldene Wagen fährt nicht zum Himmel

Der Schlüssel zu Rebecca

Gohar der Bettler

Der Tod auf dem Nil: Ein Fall für Poirot

Ramses: Die Schlacht von Kadesch

Sakkara. Eine Frau aus Kairo

Der Biß des Skorpions

Die Band von nebenan

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Eine Frau flieht vor einer Nachricht

Zweite Person Singular

Während die Welt schlief

Die syrische BrautLemon Tree

Das Schwein von Gaza

Das Herz von Jenin

Paradise Now

München

Top Gear Middle East Special