Die beste Auslands-Krankenversicherung für längere Reisen

Brauchst du überhaupt eine Auslandskrankenversicherung?

Kurze Antwort: Ja, sofern du ausserhalb Europas reist in jedem Fall. Das kann sonst richtig teuer werden.

Ausserdem willst du sicher, je nachdem was dir zustösst, lieber nach Hause transportiert werden. Auch diese Kosten übernimmt eine Auslandskrankenversicherung. (Ausnahme: Du gehörst zu den 10% der Deutschen die privat krankenversichert sind und deine Versicherung gilt für einen bestimmten Zeitraum auch weltweit. Mal das Kleingedruckte lesen.)

Typische Auslandskrankenversicherungs-Jahrespolicen decken nur einen begrenzten Zeitraum ab und eignen sich nur kürzere Urlaubsreisen. Das gilt z.B. auch für die Policen die bei manchen Kreditkarten als Zusatzleistung inklusive sind. Für längere (Backpacker-) Reisen und andere Auslandsaufenthalte (Auslandssemester, Work & Travel etc.) brauchst du entsprechend eine andere Police.

 

Du reist nur innerhalb Europas

In der EU und einigen weiteren Staaten Europas + Türkei & Tunesien ist eine Auslandskrankenversicherung nicht zwingend nötig, da du per Gegenseitigkeitsabkommen über deine normale deutsche gesetzliche Krankenkasse versichert bist. Allerdings stehen dir nur Leistungen auf dem vor Ort üblichen Niveau zu, nicht mit dem deutschen Leistungsumfang. Wenn dir das zu unsicher ist, solltest du trotzdem eine Auslandskrankenversicherung zusätzlich abschliessen.

Eine komplette Liste der betreffenden Länder, Erläuterungen und Leistungsumfang im jeweiligen Land findest du bei der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland.

Alles was du brauchst ist die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) (meistens auf der Rückseite deiner gesetzlichen Krankenkassenkarte aufgedruckt), bzw. für die Türkei und Tunesien eine Anspruchsbescheinigung, die du bei deiner Krankenkasse bekommen kannst.

 

Du reist auch ausserhalb Europas

Du planst zum Beispiel eine Backpacker Reise durch Südostasien oder Mittelamerika?

Hier solltest du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschliessen. Die Tarife unterscheiden sich nach Dauer des Aufenthalts (wird taggenau oder pro Monat berechnet), Ort des Aufenthalts (gängig das Tarife inklusive USA/ Kanada teurer sind) und deinem Alter (jünger=günstiger). Für Work & Travel Aufenthalte muss teilweise ein separater Tarif gebucht werden.

Für den Fall dass du geplant hast nur einen Teil deiner Reise in den USA/ Kanada zu verbringen, solltest du mal beim Versicherer nachfragen wie das gehandled wird. Teilweise ist gestattet nur für die Zeit wo du in den USA/ Kanada bist den teureren Tarif zu bezahlen. Alternativ solltest du in Erwägung ziehen diesen Teil deiner Reise separat zu versichern, anstatt für den kompletten Zeitraum den teureren Tarif zu bezahlen.

 

Worauf musst du achten?

Aufpassen ob Abenteuer & Extremsport (Paragliding, Bungee etc.), Skifahren und manuelle Arbeit (eventuell bei Work & Travel?) mitversichert sind. Falls du so etwas vorhast, solltest du dringend das Kleingedruckte lesen.

Wenn du Länder mit Reisewarnung des Auswärtigen Amts besuchen willst solltest du ebenfalls das Kleingedruckte studieren. Verletzungen aufgrund von Kriegsereignissen sind meistens ausgeschlossen, für Terrorismus unterschiedlich. Andere Versicherungen bieten für solche Länder grundsätzlich keinen Versicherungsschutz an.

Du solltest außerdem gucken ob ein Rücktransport bereits übernommen wird wenn „medizinisch sinnvoll“ und nicht erst „medizinisch notwendig“ ist. Letzteres tritt nur ein wenn du vor Ort nicht adequat behandelt werden kannst und würden allein die Ärzte vor Ort entscheiden, während bei ersterem du zusammen mit den Ärzten der Hotline des Versicherers die Entscheidung triffst.

Eine solche Hotline sollte in jedem Fall vorhanden und 24h Stunden besetzt sein, so dass du im Notfall jederzeit einen Ansprechspartner hast.

Weiterhin solltest du dir eine Versicherungsbestätigung zusätzlich auf Englisch geben lassen, in manchen Ländern z.B. ist Krankenversicherungsschutz eine Bedingung um ein Visum zu bekommen.

 

Versicherungspflicht in Deutschland während deiner Reise

Während einer längeren Reise/Auslandsaufenthalts (Weltreise/ Work & Travel etc.) solltest du deine deutsche Krankenversicherung am besten kündigen und das Geld sparen. Eine Anwartschaft brauchst du übrigens nicht, wie dieser Beitrag des Bundesgesundheitsministeriums erklärt. Deine letzte gesetzliche Krankenkasse ist verpflichtet dich wieder aufzunehmen.

Wenn du privat versichert bist sieht das ganze ein bißchen anders aus, da solltest du am besten mit deiner Versicherung sprechen.

Nur vorrübergehende kurze Aufenthalte wieder in Deutschland sind bei einigen der untenstehenden Tarife schon mitversichert.

Eine umfassende Auslandskrankenversicherung entlässt dich aus der Versicherungspflicht, so dass deine Krankenkasse für eine Kündigung auch nicht auf einer Abmeldebestätigung bestehen kann. Im Detail nachzulesen beim GKV Spitzenverband.

Zitat:

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob eine private Auslandskrankenversicherung für längere Auslandsaufenthalte (z. B. Au-pair-Aufenthalt, Sabbat-Jahr) den Anforderungen einer anderweitigen Absicherung im Krankheitsfall entspricht. Betroffen von dieser Fragestellung sind die Fallkonstellationen, bei denen das deutsche Krankenversicherungsrecht Anwendung findet, weil der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Mitglieds […] trotz seines vorübergehenden – unter Umständen auch mehrjährigen – Auslandsaufenthalts weiterhin in Deutschland besteht.

[…]

Die Anerkennung einer privaten Auslandskrankenversicherung als anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall […] setzt eine kumulative Erfüllung folgender Anforderungen voraus:

a) Der Versicherungsvertrag beinhaltet die Absicherung eines Auslandsaufenthalts, der über die Dauer von 42 Tagen hinaus geht.

b) Der Leistungskatalog des Versicherungsvertrags entspricht der Art nach – nicht dagegen dem Umfang nach – den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Es genügt, dass die wichtigsten Leistungen der GKV bei der ambulanten und stationären Heilbehandlung vorgesehen sind.

 

Vergleich der besten Langzeit Auslandskrankenversicherungen

Alle folgenden Versicherungen haben einen Beitragsrechner auf der Homepage und können direkt online abgeschlossen werden. Es werden keine Gesundheitsprüfungen verlangt.

Alle Preisangaben Stand 07/2017. Sofern nicht anders angeben mit unbegrenzter Deckung und ohne Selbstbeteiligung in der günstigsten Altersklasse.

VersicherungPreis 365 Tage ohne USA/ KanadaPreis 365 Tage inkl. USA/ KanadaMaximale Versicherungsdauerauch nach Reisebeginn noch abschliessbarVersicherungspaket (Backpackerversicherung)HöchstalterRücktransportHeimaturlaub mitversichertVersicherungsschutz in Ländern mit Reisewarnung
Reisepolice Global (Würzburger)365€1022€1,5 Jahreneinja, optional75sinnvoll14 Tageja, aber nicht für Kriegsfolgen
Reisepolice Traveller (Hanse Merkur)401,50€ (14 Tage USA mitversichert)985,50€1,5 Jahreneinja, optionalkeinssinnvoll4 Wochenja, aber nicht für Kriegsfolgen
Reisepolice Globetrotter First (Würzburger)408€660€3 Jahreneinja, optional35sinnvoll4 wochensämtliche Kriegsereignisse ausgeschlossen, egal wo
Protrip (Central)408€744€2 Jahreneinja, optional69sinnvoll4 Wochenja (nicht bei Kriegsfolgen?)
UKV Gesundheit Global414€804,84€2 Jahreneinnein29sinnvollneinja, aber nicht für Kriegsfolgen
Hanse Merkur RK365419,75€ (14 Tage USA mitversichert)1131,50€1 Jahrneinja, optionalkeinssinnvollnein?ja, aber nicht für Kriegsfolgen
AXA ARE420€420€1 Jahrneinnein65sinnvollneinja, aber nicht für Kriegsfolgen
Mawista (Allianz)456,25€1277,50€1 Jahrjaja, optional80sinnvollneinnein
Statravel (Allianz)468€ (14 Tage USA mitversichert)684€5 Jahreneinnein99sinnvoll6 Wochennein
Süddeutsche ReisePlus651,50€651,50€2 Jahreneinnein60sinnvollneinja, aber nicht für Kriegsfolgen
Barmenia direkt Travel Day1091€1091€1 Jahrneinja, optionalkeinssinnvolljaja, aber nicht für Kriegsfolgen
True Traveller (Allianz Niederlande)379,33€ (Deckung begrenzt auf £10000000.14 Tage USA mitversichert)452,77€ (Deckung begrenzt auf £10000000)2 Jahrejaja, zwingend65notwendigneinnein
Columbus Direct (Lloyd's UK)955€ (Deckung begrenzt auf 14000000€)955€ (Deckung begrenzt auf 14000000€)1 Jahrneinja, zwingend64notwendigneinnur Krankenhaus
World Nomads (Bupa Dänemark)887€ (70€ Selbstbeteiligung pro Versicherungsfall)1,237€ (70€ Selbstbeteiligung pro Versicherungsfall)1 Jahrjaja, zwingend66notwendigneinnein

 

Ist ein Versicherungspaket (Backpackerversicherung) sinnvoll?

Kommt darauf an.

Häufig deckt dich deine reguläre Privathaftpflicht auch weltweit für einen bestimmten Zeitraum schon ab, und dein Reisegepäck bzw. zumindest die Wertsachen sind möglicherweise über deine Hausratversicherung auch auf Reisen versichert. Am besten mal nachschauen.